U23 der HSG Konstanz vor erstem Testspiel – Saisonstart in Teningen
Handball

U23 der HSG Konstanz vor erstem Testspiel – Saisonstart in Teningen

Shooter Jonas Löffler wieder mit dabei

Testspiel:

HSG Konstanz U23 – HSG Fridingen-Mühlheim

(Donnerstag, 19 Uhr, Schänzle-Sporthalle)

 

Seit 15. Juli befindet sich auch die U23 der HSG Konstanz in einer intensiven Vorbereitung auf die neue Saison in der Oberliga Baden-Württemberg, nachdem das jüngste Team der Liga in der letzten Spielzeit als Tabellendritter fast den Durchmarsch in die 3. Liga geschafft hätte. Am Donnerstag, 19 Uhr, findet in der Schänzle-Sporthalle das erste Testspiel gegen Württembergligist HSG Fridingen-Mühlheim statt.

 

Bester Laune präsentiert sich dabei der frisch vermählte Trainer Matthias Stocker. Ob bereits Vorfreude auf die nächste Saison oder aber das Leiden in der Vorbereitung derzeit bestimmend sei, wurde er gefragt. Die Antwort: Ein verschmitztes Lächeln. „Für mich nur die Vorfreude“, so der 31-Jährige. „Für die Jungs ist es eine Mischung. Es gibt sicher Einheiten bei Athletiktrainer Jens Kluzik, die etwas unangenehm werden können. Bei den Jungs ist aber sehr, sehr große Freude am Training und Freude auf die neue Saison zu spüren.“ Auch, weil die Vorbereitung sehr abwechslungsreich gestaltet ist. So wird nach dem Trainingstag am Samstag zusammen gegrillt und werden bald die Tennisplätze des TC Nicolai Konstanz unsicher gemacht. Bei hoher Trainingsbeteiligung und -Intensität wird derzeit viel im athletischen Bereich gearbeitet, aber auch schon viel mit dem Ball. Zusätzlich zum Athletik- und Handball-Training stehen drei wöchentliche Einheiten im Fitnessstudio Club Aktiv bei Spinning und funktionalem Training auf dem Programm sowie zwei bis drei individuelle Einheiten im Kraftraum.

 

„Zu Beginn wollen wir die Physis auf Vordermann bringen“ erklärt Stocker, der viele Spieler im Kader hat, die ihr erstes oder zweites Jahr im Herrenbereich absolvieren werden. Erfreut zeigte sich der HSG-Coach darüber, dass „man merkt, dass die Jungs in der Pause sehr fleißig waren. Sie haben die Vorgaben super umgesetzt, ein sehr positives Signal.“ Nach langer Verletzungspause ist auch Jonas Löffler wieder mit dabei. Stocker: Es macht Spaß. Alle sind mit Eifer dabei.“

 

Zum ersten Testspiel erwartet seine Mannschaft am Donnerstag, 19 Uhr, in eigener Halle mit dem Württembergligisten HSG Fridingen-Mühlheim ein Gegner, der sich schon länger in der Vorbereitung befindet und deshalb einen anspruchsvollen Start in die Testspiel-Serie darstellt. Hier wartet außerdem noch Oberligist TV Weilstetten, Württembergligist MTG Wangen und ein Turnier in Steißlingen auf die Konstanzer, ehe es zu einem zweiten Vergleich mit Fridingen-Mühlheim kommt. Vor allem die Themen Abwehr und Passqualität stehen im ersten Test nach nur eineinhalb Trainingswochen für den Übungsleiter der HSG im Fokus. „Aber“, sagt er zugleich, „man darf noch keine Heldentaten erwarten. Hohes Tempo möchte ich trotzdem sehen.“

 

Schließlich wird es der Saisonstart am 7. September beim langjährigen Drittligisten SG Köndringen-Teningen und das erste Heimspiel eine Woche später gegen Drittliga-Absteiger TSV Neuhausen/Filder direkt eine echte Herausforderung. „Ein interessanter Start“, atmet Stocker durch. „Der hat sich gewaschen.“ Allerdings ist da ja auch ganz viel Vorfreude, bei ihm – und dem jungen Team. Auf genau diese Aufgaben in der 4. Liga.

 

Testspiele der U23:

·      25. Juli, 19 Uhr, Schänzle-Sporthalle: HSG Konstanz U23 – HSG Fridingen-Mühlheim

·      31. Juli, 20.15 Uhr: TV Weilstetten – HSG Konstanz U23

·      15. August, 19 Uhr: MTG Wangen – HSG Konstanz U23

·      17. August: Turnier in Steißlingen

·      21. August, 20.30 Uhr: HSG Fridingen-Mühlheim – HSG Konstanz U23

 

Kurzfriste Änderungen möglich. Bitte Hinweise auf www.hsgkonstanz.de beachten.

 

Weitere Informationen unter:

www.hsgkonstanz.de

www.facebook.com/hsgkonstanz

www.instagram.com/hsgkonstanz

www.youtube.com/c/HSGKonstanzTV