Titel für Yasmin Giger – Silber für Andri Oberholzer
Leichtathletik

Titel für Yasmin Giger – Silber für Andri Oberholzer

Für eine Sensation am zweiten Wettkampftag der Schweizer Leichtathletik Hallenmeisterschaften in Magglingen sorgte die erst 17-jährige Yasmin Giger (Amriswil-Athletics), die als Siegerin über 400 m mit 53,93 Sekunden die Limite für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad erfüllte.

 

Schweizer Leichtathletik Hallenmeisterschaften in Magglingen

 

Titel für Yasmin Giger – Silber für Andri Oberholzer

 

Für eine Sensation am zweiten Wettkampftag der Schweizer Leichtathletik Hallenmeisterschaften in Magglingen sorgte die erst 17-jährige Yasmin Giger (Amriswil-Athletics), die als Siegerin über 400 m mit 53,93 Sekunden die Limite für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad erfüllte.

 

 

 

Der Frauenfinal über 400 m ist das verrückteste Rennen des ganzen Wochenendes. Nach der ersten Runde liegen die vier Läuferinnen praktisch gleichauf. Favoritin und amtierende Halleneuropameisterin über 800m Selina Büchel (KTV Bütschwil) setzt sich vor Vanessa Zimmermann (LC Zürich) an die Spitze, doch in der Schlusskurve prescht Yasmin Giger mit einem unglaublichen Rush an diesen beiden Läuferinnen vorbei und läuft mit erhobenen Händen ins Ziel ein. Mit 53,93 Sekunden unterbietet sie zu ihrer eigenen Überraschung die Limite für die Hallen-EM und verbessert ihren eigenen Schweizer U20-Rekord um mehr als eine Sekunde. Es ist die beste Zeit einer U20-Athletin in Europa und die fünftbeste Weltweit.

„Ich wusste, dass ich in Form bin, aber mit einer solchen Zeit hätte ich niemals gerechnet“, zeigte sich Giger  verblüfft. „Zuerst war ich überrascht, dass ich mit Schweizer Rekord gewonnen habe. Dann erfuhr ich vom Speaker, dass ich sogar die EM-Limite erfüllt habe. Das ist einfach unglaublich.“ Es ist dies für die Schülerin am SBW Sport-KV in Kreuzlingen der dritte SM-Hallentitel bei den Aktiven in Serie, der erste über 400 m nach zweien über 800 m. Bereits vor einer Woche hat sie zudem an den Schweizer U20 Meisterschaften Gold über 400m und Silber über 200m gewonnen.

Selina Büchel als Zweite (54,28) und Vanessa Zimmermann als Dritte (54,48) stellen ebenfalls persönliche Hallen-Bestzeiten auf und selbst die Viertplatzierte, die letztjährige U18-EM-Teilnehmerin Veronica Vancardo (TSV Düdingen), darf sich freuen. Sie realisiert in 55,12 eine nationale U18-Allzeit-Bestleistung.

 

 

 

Nach Gold im Mehrkampf zum Dessert noch Silber im Stabhochsprung

 

Bereits am ersten Wettkampftag überrascht der Mehrkampf Schweizer Meister und u23 Schweizer Rekordhalter Andri Oberholzer (Amriswil-Athletics) die Spezialisten im Stabhochsprung und gewinnt mit 4.93m hinter dem überragenden Dominik Alberto (LC Zürich) die Silbermedaille. Mit 4.93m verbessert der ehemalige Schüler der Nationalen Elitesportschule Thurgau zudem den seit 1991 von seinem Schulleiter Mirko Spada gehaltenen Thurgauer Rekord um 5cm.

 

Andri beendet damit eine äusserst erfolgreiche Hallensaison in der er sich als Mehrkämpfer in die Top 30 der Welt vorgearbeitet hat und kann sich zuversichtlich auf die Freiluftsaison vorbereiten mit den U23 Europameisterschaften als Höhepunkt.