Starke HSG Konstanz verpasst Überraschung gegen Balingen nur knapp
Handball

Starke HSG Konstanz verpasst Überraschung gegen Balingen nur knapp

Tolles Spiel und Top-Organisation

BGV Handball Cup:

HBW Balingen-Weilstetten – HSG Konstanz 24:22 (15:16)

 

Zweitligist HSG Konstanz verkaufte sich im Eröffnungsspiel des bestens organsierten BGV Handball Cups vor knapp 500 Zuschauern in der Stuttgarter SCHARRena teuer gegen den HBW Balingen-Weilstetten aus der 1. Bundesliga. Mit 16:13 lang die HSG zwischenzeitlich in Front und musste sich schließlich nur knapp mit 22:24 (16:15) geschlagen geben. Am Sonntag geht es weiter in Göppingen gegen Gastgeber Frisch Auf.

 

„Gut spielt ihr es gerade“, flüsterte Jens Bürkle seinem Gegenüber Daniel Eblen kurz vor Beginn der Pressekonferenz entgegen. Der lächelte verdutzt und meinte lächelnd: „Besser als im Training.“ Der HBW-Coach hatte im Vorfeld einen deutlichen Sieg gefordert. Der wurde es zwar nicht, seine Mannen waren am Ende dennoch erfolgreich – wenn auch mit viel Mühe gegen eine starke HSG Konstanz. Vor allem zu Beginn als Eblen seine vermutliche erste Sieben auf das Spielfeld schickte, hatte der Bundesligist große Probleme, sich gegen die massive Konstanzer Deckung durchzusetzen. Insbesondere Tom Wolf, Peter Schramm und Markus Dangers am Kreis boten allerdings auch in der Offensive viel Durchschlagskraft. So konnten die sich lautstark bemerkbar machenden HSG-Fans über die 5:4-Führung freuen. Als kurz vor der Pause gar ein 16:13 für die Gelb-Blauen von den Anzeigetafeln leuchtete, stieg die Laune im Fanblock der HSG weiter. Doch ein paar unglückliche Aktionen und etwas Pech spielten dem HBW in die Karten, der sich die Abpraller schnappte und mit der Pausensirene per sehenswertem Kempa-Trick von Tim Nothdurft auf Zuspiel des Ex-Konstanzers Gregor Thomann mit 15:16 herankämpfte.

 

„Ich bin glücklich, dass wir das Spiel gedreht haben“, führte Bürkle später aus, „weil uns Konstanz das Leben lange sehr schwer gemacht hat.“ Dabei waren die ersten Minuten nach dem Seitenwechsel sehr durchwachsen, mit Fehlern auf beiden Seiten. Die HSG kam mit einer komplett neuen Aufstellung und einer blutjungen Mannschaft aus der Kabine – Samuel Wendel fehlte verletzt – und diese benötigte einige Zeit, um richtig in die immer intensiver und emotionaler werdende Partie zu finden. Zwar führte Konstanz weiter mit 18:16, doch nach dem 21:21 traf Balingen doppelt. Da die HSG ihre Gelegenheiten anschließend nicht nutzen konnte – unter andrem vom Siebenmeterpunkt – blieb der Favorit aus Liga eins doch noch knapper Sieger. Eblen: „Wir haben eine sehr gute erste Hälfte gespielt. Mir hat das Spaß gemacht. Die Jungs ziehen alle gut mit. Dass es jetzt schon im Spiel so funktioniert, ist umso schöner.“ Zuletzt richtete er noch lobende Worte an den Ausrichter TVB Stuttgart, der mit einem detaillierten Hygienekonzept und bester Organisation aufzeigte, wie Handball in der nächsten Zeit zumindest weder vor einer begrenzten Anzahl an Zuschauern stattfinden kann. So war vor allem der Handball der große Gewinner an einem besonderen Tag für Sportler und Fans nach zuvor fünfeinhalb Monaten Pause. „Das war eine großartige Sache, top organisiert“, verriet der 45-Jährige mit einem zufriedenen Lächeln und fügte an: „Heute ist niemand in die Gefahr geraten, sich nicht an die Regelungen zu halten. Ich fand das richtig toll, für uns und alle die da waren.“

 

Gästetickets für den nächsten Spieltag mit HSG-Beteiligung am 6. September in Göppingen sind über www.hsgkonstanz.de/aktuelles und [email protected] bis 3. September erhältlich.

 

HSG Konstanz: Maximilian Wolf, Michael Haßferter (beide Tor); Michel Stotz, Fabian Schlaich (1), Aron Czako (1), Felix Jaeger (1), Matthias Hild (2), Tom Wolf (5/2), Markus Dangers (3), Felix Krüger (2), Fabian Maier-Hasselmann, Fynn Beckmann, Joschua Braun (3/1), Tim Jud (2), Peter Schramm (2), David Knezevic.

 

Spielplan BGV Handball Cup 2020

 

Gruppe A

1.       Rhein-Neckar Löwen 2:0 Punkte, 27:25 Tore

2.      SG BBM Bietigheim 0 Punkte, 0:0 Tore

3.       TVB Stuttgart, 0:2 Punkte, 25:27 Tore

 

Gruppe B

1.       HBW Balingen-Weilstetten 2:0 Punkte, 24:22 Tore

2.      FRISCH AUF! Göppingen 0 Punkte, 0:0 Tore

3.       HSG Konstanz, 0:2 Punkte, 22:24 Tore

 

1.      Spieltag, Sonntag, 30. August 2020 in Stuttgart (SCHARRena)

HSG Konstanz – HBW Balingen-Weilstetten 22:24( 16:15)

TVB Stuttgart – Rhein-Neckar Löwen 25:27 (11:13)

 

2.      Spieltag, Freitag, 4. September 2020 in Balingen (Sparkassen-Arena)

17:30 SG BBM Bietigheim – TVB Stuttgart

20:00 HBW Balingen-Weilstetten – FRISCH AUF! Göppingen

 

3.     Spieltag, Sonntag, 6. September 2020 in Göppingen (EWS Arena)

15:00 Rhein-Neckar Löwen – SG BBM Bietigheim

17:30 FRISCH AUF! Göppingen – HSG Konstanz

 

Halbfinaltag, Freitag, 11. September 2020 in Ludwigsburg (MHPArena)

15:00 Spiel um Platz 5

17:30 1. Gruppe A – 2. Gruppe B

20:00 2. Gruppe A – 1. Gruppe B

 

Finaltag, Sonntag, 13. September 2020 in Stuttgart (Porsche-Arena)

13:15 Finale (live im SWR Fernsehen)

16:00 Spiel um Platz 3

 

Weitere Informationen unter:

www.hsgkonstanz.de

www.facebook.com/hsgkonstanz

www.instagram.com/hsgkonstanz

www.youtube.com/c/HSGKonstanzTV