Schweizer Vereinsmeisterschaften Nationalliga B
Leichtathletik

Schweizer Vereinsmeisterschaften Nationalliga B

An den Schweizer Vereinsmeisterschaften der Nationalliga B in Langenthal verpasst das Frauenteam der LG SBW-NET Oberthurgau den Aufstieg in die oberste Stärkenklasse nur knapp und erreicht hinter Wohlen mit 9 Punkten Rückstand Rang 2. Rang 3 ging an den BTV Aarau. Ein toller Erfolg für das junge Team.

 

Schweizer Vereinsmeisterschaften Nationalliga B

 

Podestplatz für die LG SBW-NET Oberthurgau

 

An den Schweizer Vereinsmeisterschaften der Nationalliga B in Langenthal verpasst das Frauenteam der LG SBW-NET Oberthurgau den Aufstieg in die oberste Stärkenklasse nur knapp und erreicht hinter Wohlen mit 9 Punkten Rückstand Rang 2. Rang 3 ging an den BTV Aarau. Ein toller Erfolg für das junge Team.

 

Der Wettkampf begann für die Oberthurgauerinnen mit einem Paukenschlag. Mit 47.44s über 4x100m lief das Team mit Miriam Glassner, Maartje Van Beurden, Yasmin Giger und Lena Weiss hinter dem BTV Aarau als Zweite über die Ziellinie und verbesserte ihren eigenen Thurgauer Rekord aus dem Jahr 2009 um 0.17s. Dies sollte der Auftakt sein für einen durchwegs gelungenen Wettkampftag. Herausragend an diesem Tag auch die Leistungen von Yasmin Giger sowohl über 800m in 2:11.80 wie nur zwei Stunden später auch über 400m in 54.87s  In beiden Rennen liess Yasmin mit Lore Hoffmann eine höher eingestufte Athletin klar hinter sich. Einen weiteren Disziplinensieg steuerte Olivia Fischer im Stabhochsprung bei. Nachdem sie die Einstiegshöhe von 3.75m erst im dritten Versuch überspringen konnte blieb sie bei 3.90m ohne Fehlversuch was bei den schwierigen Bedingungen zum Sieg reichte. Weitere herausragende Leistungen erzielten Maartje Van Beurden im Hürdensprint in 14.38s und im Dreisprung mit 11.17m, die erst 17 jährige Gianna Bochsler mit 39.41m im Speerwerfen und Kira Klein mit 38.54m im Diskuswerfen – beide mit erfüllter Norm für die Elite Schweizer Meisterschaften. Mit Lena Weiss (100m und 200m) und Lea Laib mit persönlicher Bestleistung über 3000m in 10:13 36 sind erfreulicherweise auch zwei langzeitverletzte AthletInnen erfolgreich auf die Bahn zurück gekehrt.