Romanshorner Dominanz am interregionalen Tischtennis Turnier Bronschhofen
Tischtennis

Romanshorner Dominanz am interregionalen Tischtennis Turnier Bronschhofen

Noah Altherr gewinnt die D-Kategorie und wird sensationell Zweiter in der Kategorie C. Mariano Wolff gewinnt die Kategorie E!

Die Romanshorner Tischtennis-Jugendspieler machen weiter auf sich aufmerksam. Am interregionalen Turnier in Bronschhofen waren mit Noah Altherr (Klassierung D5), Mariano Wolff (D2) und Nico Graf (D1) drei Jugendspieler angemeldet. Überragend spielte an diesem Tag Noah Altherr. In der Kategorie D war er als Mitfavorit angetreten. Souverän spielte er sich durch das KO-Tableau und liess auch im Final seinem Gegner Markus Patigler (D5) aus dem Rheintal nicht den Hauch einer Chance, er gewann mit 3:0 Sätzen. Sensationell spielte Noah Altherr danach in der höheren Kategorie C. Von Spiel zu Spiel steigerte er sich weiter und konnte im Halbfinal Roger Graf (C9) mit 3:1 Sätzen bezwingen. Im Final lieferte er sich spektakuläre Ballwechsel mit seinem viel höher klassierten Gegner Leon Mamie (C10) aus Wädenswil. Leider musste er sich knapp geschlagen geben, aber trotzdem ist der 2. Platz eine Riesenerfolg für Noah Altherr.

Mariano Wolff gewinnt zweites E-Turnier Ende August hatte Mariano Wolff (D1) das Turnier bei Young Stars Zürich in der Kategorie D1 gewonnen. Dadurch galt er bereits als Geheimfavorit für das Bronschhofer Turnier. Sein damaliger Finalgegner Nico Graf (D1) war ebenfalls dabei und beide rechneten sich gute Chancen aus, vorne mitzuspielen. Beide überstanden die Gruppenphase problemlos. Sie spielten sich locker ins Halbfinal, wo es dann aber zur Direktbegegnung der Teamkollegen kam. Mariano setzte sich hier klar durch, gewann mit 3:0 Sätzen. Das Finale war an Dramatik kaum zu überbieten. Mariano verlor die beiden ersten Sätze klar, die Finalniederlage zeichnete ab. Er kämpfte sich aber bravurös ins Match zurück, gewann den 3. und auch 4. Satz. Im entscheidenden 5. Satz zeigte er sein bestes Tischtennis und besiegte seinen Gegner Adrian Schrepfer (D2) aus Embrach.

Wiederum war dies ein sehr erfolgreiches Tischtennisturnier der Romanshorner Tischtennisspieler. Auch in Zukunft wird man noch Einiges vom Nachwuchs des TTC Romanshorn hören.