Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern
Handball

Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern

Der TSV St. Otmar muss sich dem Tabellenführer mit 21:24 (9:14) geschlagen geben.

Der TSV St. Otmar startete denkbar schlecht in die Partie gegen den HC Kriens-Luzern. Erst nach knapp zehn Minuten gelang ihm der erste Treffer. Das Heimteam hatte bis dahin schon vier Mal getroffen. Diese Hypothek wog schwer, zu schwer, wie sich am Ende herausstellen sollte. Bis zur Pause gelang es den St. Gallern nicht, den Rückstand zu verkürzen. Der Seitenwechsel erfolgte beim Stand von 14:9.
Auch nach Wiederanpfiff änderte sich vorerst nicht viel am Spielgeschehen. Der TSV St. Otmar war weiterhin zu fehleranfällig und zu wenig treffsicher. So sah er sich in der 39. Minute mit einem Rückstand von sechs Treffern konfrontiert. Doch nun ging ein Ruck durch die Mannschaft. Rund zehn Minuten später lag sie nur noch mit zwei Toren im Hintertreffen. Der Anschlusstreffer aber wollte nicht gelingen. Und so gelang es dem HC Kriens-Luzern den Vorsprung über die Zeit zu bringen. Am Ende siegte das Heimteam mit 24:21. Die Zentralschweizer verteidigten die Tabellenführung, der TSV St. Otmar liegt nun auf Rang sechs.

(Bild: Stefan Risi)