Nicht ganz 100!
Futsal

Nicht ganz 100!

FC WB Futsal schlägt im letzten Spiel Concordia Schaffhausen mit 16-4 (4-1) und schliesst somit die Gruppenphase ohne Punktverlust auf dem ersten Platz ab, dies mit einem Score von 99-23.

Im heutigen Aufeinandertreffen zwischen dem FC WB Futsal und Concordia Schaffhausen ging es noch darum den Sieger der NLB Gruppe 6 auszumachen. Die Weinfelder traten mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft auf, da die Frauenfelder Suri, M. Vieira und F. Vieira mit Ihren Clubs im Trainingslager weilten. Gomes musste auch in diesem Spiel Forfait geben, da er weiterhin mit Knieproblemen zu kämpfen hat. Aus all diesen Gründen stellte sich Klarer zur Verfügung und gab somit sein Comeback.

Im Gegensatz zur letzten Saison als man noch 11-11 gegen die Schaffhauser spielte, wollte man wieder einmal mehr aus der letztjährigen Saison die Lehren mitnehmen und das Spieldiktat an sich reissen um somit die eigenene Stärken auszunutzen. Dies gelang den Weinfeldern sehr gut, als man früh mit 2-0 in Führung gehen konnte durch Tore von Luis und Misini. Jedoch verkürzten die Schaffhauser nach einer Standartsituation den Spielstand auf 2-1. Trotzdem kamen die Weinfelder nie aus der Ruhe und zogen ihr Spiel sehr ruhig bis zur Pause durch. So konnten sich D. Petrovic und Mlinaric ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen zum Pausenstand von 4-1.

Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchten die Schaffhauser mit Pressing ihr Spiel wieder einzurichten, aber auch auf das hatten die Weinfelder eine taktische Antwort bereit. Bis auf ein 3-8 kamen die Schaffhauser nicht heran und gaben sich langsam geschlagen. Die Weinfelder eröffneten nun viele Konter und hatten keine Probleme mehr das Spiel über die Zeit zu schaukeln und noch etwas für das Torverhältnis zu tun. Man muss aber auch in diesem Spiel die beiden Torhüter S. Schmid und Alves erwähnen, welche in der Pressingphase von Concordia mit Glanzparaden die Nerven der Schaffhausener strapazierten.

Das heutige Spiel kann sich sehr positiv auf die Team-Moral auswirken, da man heute beweisen konnte, dass jeder Spielerausfall kompensiert werden kann und dies mit einer absolut starken Leistung.

Wir warten nun gespannt darauf, auf wen wir in den Play-Offs treffen werden. Der Austragungsort wird in den nächsten Tagen durch den SFV bekannt gegeben.

Telegramm

FC WB Futsal: S. Schmid - Luis, Böhi - Misini, Mlinaric
(Alves, B. Klarer, S. Petrovic, D. Petrovic)