Limmat Nachwuchs erfolgreich beim RZO Kidsliga Team Cup
Schwimmen

Limmat Nachwuchs erfolgreich beim RZO Kidsliga Team Cup

Der letzte Teil der Kidsliga 2016/2017 in Wädenswil wurde auch in diesem Jahr wieder als "TEAMCUP" ausgetragen. Die Nachwuchs 2 Gruppe und Sharkies der Limmat Sharks waren dabei wieder sehr erfolgreich vertreten.

Die Besonderheit dieses Abschnitts der Kidsliga ist es , dass alle Wettkämpfe  nur Staffeln ausgetragen werden. Für jede Kategorie (2009 und jünger, 2008 und jünger, 2007 und jünger) waren die folgenden Staffeln vorgesehen:

•    4x25 Delphin
•    4x50 Brust
•    4x50 Rücken
•    4x50 Freistil
•    4x50 Lagen

Hinzu kam zum Abschluss noch eine 4x25 Fun-Staffel, wo die Schwimmer unterschiedlichste Variationen der normalen Schwimmlagen bewältigen mussten: Purzelbaum, Pullbuoy und  Armzüge mit Ringe.
Da der Wettkampf nur am Vormittag stattfand, waren zwar die Starts sehr dicht hintereinander die Startordern und Trainer hatten  manchmal etwas Mühe die Menge an sehr jungen Schwimmern den Läufen zuzuordnen, doch es dennoch ein tolles Event mit guten Leistungen für die Sharks.
Trotz einiger Disqualifikationen zeigten die Sharks grosse technische Fortschritte gezeigt und man spürte die gute Stimmung im Team. Gerade die  Kleinen, die sogar teilweise in den Staffeln der Älteren mitschwimmen durften nahmen diese "Challenge" mit Stolz und Bravour an. Am Beckenrand und Draussen im Freien war die Stimmung unter den Athleten und Trainern sehr ausgelassen und fröhlich. Dieser Kidsliga Wettkampf war einem Finale würdig.

Im Medaillenspiegel belegten die Limmat Sharks einen guten zweiten Platz mit insgesamt 5 Medaillen. Die Nachwuchs 2 Staffel mit Loris Blumenthal, Bogdan Kuvezdani, Maksimilian Welti und Joris Kerland, sowie die Sharkies Staffel mit Erik Passerone, Simon Kelly, Louise Barnezet und Claudia Urbinati gewannen je eine Goldmedaille über die 4x50 Freistil in ihrer Kategorie.

Weitere Medaillen gingen an Oscar Borelli, Joris Kerland, Lorenz Vetter, David Saminskij, Emanuele Gusmini, Luka Popovic, Julius Arnold, Akira Mauri, Bogdan Kuvezdani und Maksimilian Welti.
Gratulation an Athleten und an die ganze Gruppe, die mit grosser Zuwendung die im Training gelernten Elemente in diesen Teamwettkampf umgesetzt haben.