HSG Konstanz-Keeper Moritz Ebert für Wahl zum Beachhandballer des Jahrzehnts nominiert
Handball

HSG Konstanz-Keeper Moritz Ebert für Wahl zum Beachhandballer des Jahrzehnts nominiert

Abstimmung bis 31. August

Erst 2000 wurde er geboren, nun steht er schon zur Wahl als Beachhandballer des Jahrzehntes. „Eine absolute Ehre“, sagt Moritz Ebert, der es diese Saison frisch in den Zweitliga-Kader der HSG Konstanz geschafft hat. Noch bis 31. August kann nun für den gebürtigen Konstanzer abgestimmt werden, der bei der HSG sämtliche Jugendmannschaften von den Minis bis hinauf in die Zweitliga-Mannschaft durchlaufen hat.

 

Ebert war einer der Schlüsselspieler beim Gewinn der U18-Europameisterschaft und wurde zum besten Torwart des Turniers gewählt. 2017 durfte er sich über EM-Bronze freuen, 2019 spielte er seine erste Männer-Europameisterschaft. So bezeichnet sich der talentierte Schlussmann und mit Abstand jüngste Kandidat zwar selbst als Außenseiter im illustren Teilnehmerfeld. Dass er zu den fünf Auserwählen gehört überrascht angesichts seiner tragenden Rolle und seiner tollen Entwicklung in den letzten Jahren dennoch nicht. Dass die Wahl auf ihn fiel, sei „etwas sehr, sehr Großes für mich“, betont er. So hofft das HSG-Talent nicht nur auf die Unterstützung der Konstanzer Handballfans, sondern auch darauf, dass Beachhandball 2024 zum ersten Mal olympisch wird. Mit 23 Jahren stünde ihm so vermutlich der nächste Höhepunkt bevor.

 

Zur Abstimmung: https://bit.ly/2D0BX1r

 

Weitere Informationen unter:

www.hsgkonstanz.de

www.facebook.com/hsgkonstanz

www.instagram.com/hsgkonstanz

www.youtube.com/c/HSGKonstanzTV