Fehlstart des TSV St. Otmar
Handball

Fehlstart des TSV St. Otmar

Der TSV St. Otmar verliert gegen den HSC Suhr Aarau mit 32:39 (17:22)

Der TSV St. Otmar konnte nur gerade die Startphase einigermassen ausgeglichen gestalten, lag aber da schon nie in Führung. Die Spieler des HSC Suhr Aarau wirkten von Beginn an präsenter, aggressiver und zielstrebiger. Bereits nach einer Viertelstunde sah sich der TSV St. Otmar mit einem klaren Rückstand konfrontiert, der bis zur Pause Bestand hatte (17:22). 
Nach dem Seitenwechsel bauten die Aargauer den Vorsprung auf sieben Treffer aus. In der Folge liessen sie dann ein wenig nach, was dem TSV St. Otmar ermöglichte den Rückstand auf drei Tore zu verkürzen. Er hatte sogar zwei Mal die Chance auf zwei Tore heranzukommen, nutzte diese aber nicht. Diese Nachlässigkeit bestrafte der HSC Suhr Aarau mit vier Treffern in Serie und der Vorentscheidung in dieser Partie. Am Ende musste sich der TSV St. Otmar mit 32:39 geschlagen geben. 
Es gilt nun die richtigen Lehren aus dieser Partie zu ziehen und sie dann möglichst schnell abzuhaken, denn schon am Sonntag steht das schwere Auswärtsspiel gegen Wacker Thun auf dem Programm