Ehrungen im Judo- und Ju-Jitsu Club Weinfelden
Judo

Ehrungen im Judo- und Ju-Jitsu Club Weinfelden

Judo/Ju-Jitsu – Am vergangenen Freitag wurden nach einem gemeinsamen Clubtraining einige Mitglieder speziell geehrt, welche im Jahr 2018 ausserordentliche Erfolge erreichten.

René Brühwiler ist gegenwärtig der Judo-Kampfrichter Obmann in der Schweiz und international aktiv. Für seine Verdienst wurde ihm vom Schweizer Judo- und Ju-Jitsu Verband der 6. Dan ehrenhalber verliehen. Somit ist Brühwiler im Thurgau der höchstgradierte Judoka.

 Die Mannschaften von Weinfelden belegten an der kantonalen- sowie Ostschweizer Mannschafts-Meisterschaft den 1. Rang und erreichten bei beiden das Triple. Die Nat. B belegte den zweiten Schlussrang, verzichtete jedoch für die Aufstiegsrunde Nat. A, da weiterhin der Nachwuchs gefördert werden soll.

An den Schweizer Einzelmeisterschaften wurden Aiko Dürig (U18) und Simon Heid (Elite) Vizemeister, während Svenja Zünd (21), Noah Metzger (U18) und Shaun Metzger (U21) den dritten Schlussrang erreichten. Ebenfalls Bronze gewannen bei den Masters David Nessensohn und René Tauscher.

Hans Nessensohn werte seine bisherige internationale Karriere bei den Masters an den Europa-Meisterschaften mit einer Bronzemedaille auf

Die Jiukas waren nicht weniger erfolgreich. So musste Thomas Schönenberger zwar auf seine langjährige Partnerin Sofia Jokl verletzungsbedingt verzichten, schaffte aber dennoch den Schweizer Meistertitel.

Im Duo System erreichte das Duo Julia Ernst und Pascal Kaufmann den dritten Schlussrang und im Fighting gewann Kaufmann zusätzlich die Goldmedaille. Ebenfalls im Duo erreichten Jasmin und Sara Bröhnimann die silberne und im Fighting eine bronzene Auszeichnung.