„Drei super Tage“: HSG Konstanz schließt Testspielreihe im Westen mit 44:18-Sieg ab
Handball

„Drei super Tage“: HSG Konstanz schließt Testspielreihe im Westen mit 44:18-Sieg ab

Vor allem die HSG-Youngster spielen sich ins Rampenlicht

Testspiel:

Unitas Haan – HSG Konstanz 18:44 (10:21)

 

Mit einem 44:18 (21:10)-Sieg beim Oberligisten Unitas Haan feierte Zweitligist HSG Konstanz einen guten Abschluss der erfolgreichen Testspiel-Reise nach Nordrhein-Westfalen mit drei Partien in drei Tagen. „Das waren drei super Tage, in denen die Jungs in diesen drei Duellen einen guten Schritt nach vorne gekommen sind“, zog Sportchef André Melchert ein sehr zufriedenes Fazit.

 

Wie viel mehr Spaß Handball vor Zuschauern macht und wie das auch unter den derzeitigen Bedingungen gehen kann, zeigte Gastgeber Unitas Haan. Rund 100 Zuschauer bedeuteten angesichts des strengen Hygienekonzepts in der nicht allzu großen Halle zwar „ausverkauft“, doch die Freude über das bestens organisierte Event war bei allen Beteiligten riesengroß. Für die HSG Konstanz war es der erste Auftritt vor Publikum seit über fünf Monaten. „Eine schöne Veranstaltung“, lobte auch Melchert, der angesichts der Rückkehr in jene Halle, in der er ab der B-Jugend spielte und die ersten Gehversuche bei den Aktiven unternahm, sicher viele gute Erinnerungen und schöne Wiedersehen gehabt haben dürfte. Auf dem Spielfeld zeigten sich jedoch von der ersten Sekunde an deutliche Leistungsunterschiede. Zwar war es für die HSG schon der dritte Auftritt in den letzten drei Tagen und so wurde weit überwiegend die zweite und dritte Garde eingesetzt, doch diese nutzte die viele Spielzeit zu einem ordentlichen Auftritt.

 

Nach sechs Minuten stand es schon 5:1 für die Gelb-Blauen. Tom Wolf erhöhte auf 10:4 (16.), danach jedoch gab es ein paar Nachlässigkeiten in seinem Team und Haan konnte auf vier Tore verkürzen. Damit war dann aber auch der Startschuss für die Konstanzer gefallen, die nun beherzter in der Deckung zupackten und kaum mehr Lücken offenbarten. Die Hausherren taten sich infolgedessen extrem schwer, eine Lücke im Abwehrriegel der HSG zu finden. Was folgte waren wie schon am Vortag bei Drittligist Bergische Panther reihenweise Gegenstöße, die von den Außenspielern in leichte Treffer umgemünzt wurden. Schon zur Pause konnte sich Konstanz auf 21:10 absetzen.

 

Das extrem junge Aufgebot der Gäste – so wie auch auf der Gegenseite bei Unitas Haan – machte dort nach dem Pausentee nahtlos weiter. Gute Defensive, erfolgreiche erste und zweite Welle und ein minütlich anwachsender Vorsprung erlaubten es den Youngsters sich (fast) alle in die Torschützenliste einzutragen. Auch A-Jugend-Kreisläufer Rohat Sahin konnte sich zweimal erfolgreich durchsetzen. Haan fand dagegen in der zweiten Spielhälfte nur noch achtmal den Weg ins Tor, während die HSG auf 29:13 (41.), später 35:14 (48.) und schließlich 44:18 absetzte. „Wir haben gegen einen jungen Gegner vornehmlich den Akteuren Spielzeit gegeben, die sonst nicht so zum Zug kamen“, erklärte Melchert und lobte: „Und die haben 60 Minuten Vollgas gegeben und ein gutes Spiel gemacht. Aber natürlich war der Klassenunterschied deutlich zu sehen.“ Angesichts der Belastung davor allerdings auch ein perfekter Ausklang für seine Mannschaft, sodass diese am Sonntag mit deutlichen Fortschritten in allen Mannschaftsteilen an den Bodensee zurückkehren kann. Melchert: „Die Absprache vorne wie hinten wird besser und das blinde Verständnis für den Nebenmann kommt langsam zurück. Das wird von Spiel zu Spiel besser funktionieren.“

 

HSG Konstanz: Maximilian Wolf, Michael Haßferter, Moritz Ebert (alle Tor); Michel Stotz (2), Aron Czako (6), Felix Jaeger, Matthias Hild (6), Tom Wolf (5/1), Markus Dangers (1), Felix Krüger (1), Fabian Maier-Hasselmann (4), Fynn Beckmann (1), Joschua Braun (4/2), Tim Jud, Patrick Volz (4), Peter Schramm (2), David Knezevic (3), Rohat Sahin (2).

Verletzt: Fabian Schlaich, Samuel Wendel.

Zuschauer: 100.

 

Weitere Informationen unter:

www.hsgkonstanz.de

www.facebook.com/hsgkonstanz

www.instagram.com/hsgkonstanz

www.youtube.com/c/HSGKonstanzTV