Der TSV St. Otmar verliert in Thun
Handball

Der TSV St. Otmar verliert in Thun

Der TSV St. Otmar muss sich in Thun mit 31:33 (15:15) geschlagen geben.

 

Nach einer ausgeglichenen Startphase, in welcher Wacker Thun leichte Vorteile hatte, konnte der TSV St. Otmar in der 10. Minute erstmals die Führung übernehmen und sich in der Folge einen Vorsprung von vier Toren herausspielen. Doch Wacker Thun liess sich dadurch nicht aus dem Konzept bringen und schaffte kurz vor dem Seitenwechsel wieder den Ausgleich. Zur Pause stand es somit 15:15.

Der Beginn der zweiten Halbzeit verlief ausgeglichen. Doch dann mussten die St.Galler die Thuner davonziehen lassen. In der 45. Minute lag der Gastgeber mit 25:20 in Front. In dieser Phase spielte Flavio Wick im Tor der Thuner stark auf. Der TSV St. Otmar rannte in der Folge diesem Rückstand hinterher. Zwar gelang es ihm, wieder auf zwei Tore heranzukommen und 50 Sekunden vor Spielschluss sogar den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch Wacker Thun, angeführt von den Routiniers von Deschwanden und Raemy und Neuzugang Dannmeyer, liess sich das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte mit 33:31.