Der TSV St. Otmar trifft auswärts auf Wacker Thun.
Handball

Der TSV St. Otmar trifft auswärts auf Wacker Thun.

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt gegen den HSC Suhr Aarau geht es für den TSV St. Otmar bereits am Samstag auswärts in Thun (17 Uhr, Lachenhalle) weiter.

Die Thuner sind mit einer klaren Niederlage gegen den HC Kriens-Luzern in die Saison gestartet. Allerdings hat ihnen in dieser Partie Schlüsselspieler Lukas von Deschwanden gefehlt. Das Team von Martin Rubin dürfte sich für den Samstag also einiges vorgenommen haben. Vor heimischem Publikum gilt es den ersten Sieg einzufahren, um nicht schon wertvollen Boden auf die anderen Teams zu verlieren. Doch auch der TSV St. Otmar hat sich einiges vorgenommen. Erneut soll eine starke Deckung die Grundlage des Spiels sein. Im Angriff müssen die Chancen genutzt und die Fehleranzahl minimiert werden. Mit einem zweiten Sieg innert drei Tagen könnte man dann von einem perfekten Saisonstart sprechen. Doch um in Thun zu gewinnen, muss normalerweise so ziemlich alles zusammen passen.