Der TSV St. Otmar siegt gegen den TV Endigen
Handball

Der TSV St. Otmar siegt gegen den TV Endigen

Der TSV St. Otmar gewinnt gegen den TV Endingen, konnte aber vor allem in der ersten Halbzeit nicht überzeugen.

TSV St. Otmar – TV Endingen 35:28 (19:18)

Der TSV St. Otmar ging als klarer Favorit in die Partie gegen den TV Endingen, tat sich aber vor allem in der ersten Halbzeit mehr als schwer. Die Endinger kamen immer wieder dank der schnellen Mitte und dem schnellen Umschalten von der Abwehr in den Angriff zu Torerfolgen. Sie profitierten dabei auch vom schlechten Rückzugsverhalten des TSV St. Otmar. So übernahmen die Gäste Mitte der ersten Halbzeit die Führung und lagen kurz vor dem Seitenwechsel mit zwei Treffern in Front. Doch die letzten drei Tore vor der Pause gingen dann auf das Konto des Heimteams, welches somit eine knappe Führung (19:18) mit in die Kabine nehmen konnte. Die Pausenansprache zeigte dann aber Wirkung. Der TSV St. Otmar war in der zweiten Halbzeit viel präsenter und wacher. Dem TV Endingen gelang zwischen der 36. und 46. Minute kein einziger Treffer mehr. Die Vorentscheidung war damit gefallen (29:20). In der Folge liess die Konzentration beim TSV St. Otmar wieder ein wenig nach, was dem TV Endingen noch ein wenig Resultatkosmetik ermöglichte. Am Ende resultierte aber doch noch ein standesgemässer Erfolg für den TSV St. Otmar (35:28). 

 

St.Otmar: Kindler (11 Paraden); Hörler (2 Tore), Fricker (3), Pendic (9/4), Wüstner (1), Geisser (3), Jurilj (6), Wetzel (2), Kaiser, Maros (3), Höning (6).
Endingen: Imhof (4 Paraden)/Schams (0); Lukas Riechsteiner (3), Radovanovic (2), Hirsbrunner, Huwyler (6), Mauron (2), Grau (1), Huesmann (1), Schafroth (4), Larouche (9/2).