A-Jugend der HSG Konstanz meldet sich mit Derbysieg zurück
Handball

A-Jugend der HSG Konstanz meldet sich mit Derbysieg zurück

Wichtiger Erfolg gegen Schutterwald

A-Jugend-Bundesliga:

HSG Konstanz – TuS Schutterwald 31:29 (12:12)

 

Mit einem hart erkämpften 31:29 (12:12)-Sieg im Südbaden-Derby gegen den TuS Schutterwald hat sich die A-Jugend der HSG Konstanz in der Bundesliga zurückgemeldet und hält Anschluss an das vordere Mittelfeld.

 

Und wie schon in Neuhausen vor Wochenfrist war auch das Duell mit Schutterwald ein Krimi bis zur letzten Sekunde. Schon fast 59 Minuten steckten den Spielern in den Knochen, als der intensive Schlagabtausch seinen Höhepunkt erfuhr. Julian Küchler ließ seine Farben jubeln und besorgte den 30:29-Führungstreffer. Auszeit Schutterwald. Ex-Bundestrainer Martin Heuberger, der bald als Junioren-Bundestrainer zum DHB zurückkehrt, bat direkt darauf zur Besprechung an die Seitenlinie. Doch dann war HSG-Schlussmann Tim Bammel zur Stelle und entschärfte den Wurf der Gäste. Auszeit Thomas Zilm. Nun war der Konstanzer Übungsleiter an der Reihe und wollte das hektische, hochspannende Spiel noch einmal beruhigen. Das gelang. B-Jugendspieler Constantin Eich fasste sich ein Herz und erlöste die Gastgeber mit dem 31:29. Kurz darauf lagen sich Eich und Co. in den Armen und feierten das wichtige, nach der Durststrecke der letzten Wochen langersehente Erfolgserlebnis.

 

Es war der emotionale Schlusspunkt, der umso nachdrücklicher ausfiel, weil sich beide Mannschaften zuvor in einem intensiven Derby nichts geschenkt hatten. In einem zwar nicht fehlerfreien, teilweise zerfahrenen aber schnell geführten Match ragten vor allem die nach wie vor aufgrund einiger Verletzungssorgen geforderten vier B-Jugendlichen im Aufgebot hervor. Insgesamt zwölf Treffer erzielten die Youngster, vier davon Rückkehrer Luca Mastrocola nach seiner langen Verletzungspause. Dazu Rechtsaußen Felix Fehrenbach, der alle seine Würfe im Tor des Gegners unterbrachte. „Diese Jungs waren sehr effektiv und haben wenige Fehler gemacht“, lobte Thomas Zilm seine junge Garde. „Aber“, ergänzte er sofort, „vor allem haben alle gekämpft. Das und dass wir uns vor einem Rückstand in keinster Weise haben beeinflussen lassen, war entscheidend.“

 

Denn nach einem 2:0-Blitzstart waren die Ortenauer am Drücker. 7:4 führten sie und die Gastgeber benötigen einige Zeit, bis das Spiel wieder ausgeglichen war (10:10/29.). Insgesamt 16 Strafminuten für die Gäste verdeutlichen, dass es dabei hart zur Sache ging. Zilm: „Die Schiedsrichter haben jedoch vernünftig und gut ihre Linie durchgezogen.“ Seine Mannschaft hingegen konnte den guten Lauf von vor der Pause nicht mit hinüber in die zweite Hälfte nehmen, denn die Fehlerquote stieg zunächst deutlich an. In gleicher Weise galt dies für den Rückstand der Gelb-Blauen. Nach 42 Minuten betrug er drei Tore. Thomas Zilm bat zur Auszeit, mahnte zur Ruhe und hatte auch damit genau den richtigen Nerv getroffen. Ruhe und Geduld war auch nötig, denn der Ausgleich wollte den Hausherren erst wieder nach über 49 Zeigerumdrehungen gelingen, als Julian Küchler zum 23:23 erfolgreich war.

 

Zilm: „Am Ende war es ein Spiel mit offenem Visier. Wir haben voll auf Sieg gespielt, alle Körner reingeworfen und am Ende verdient gewonnen.“ Die Punkte neun und zehn, sie fühlten sich nach den Enttäuschungen der vergangenen Bundesligaspiele besonders gut an. Für den HSG-Coach die Belohnung für den Kampf und die Moral nach dem Rückstand. Zugleich ist seinem Team damit im letzten Spiel des Jahres ein positiver Abschluss geglückt, ehe im neuen mit wieder mehr personellen Möglichkeiten noch einmal angegriffen werden soll. „Es wird“, erklärt der B-Lizenzinhaber, „jeder um seinen Platz auf dem Spielfeld kämpfen müssen. Wir wollen weiter unter die ersten Sechs.“

 

HSG Konstanz: Sven Koester, Tim Bammel (Tor); Felix Fehrenbach (7/4), Constantin Eich (4), Balthes Reiff,  Yannick Sauter, Jan Stotten (2), Hannes Berger, Florian Wangler (7), Niklas Duffner (2), Luca Mastrocola (4), Robin Schmidt, Rohat Sahin (2), Julian Küchler (3).

 

Weitere Informationen unter:

www.hsgkonstanz.de

www.facebook.com/hsgkonstanz

www.instagram.com/hsgkonstanz

www.youtube.com/c/HSGKonstanzTV