Gelungener Meisterschaftsstart für RiWi
Faustball

Gelungener Meisterschaftsstart für RiWi

Am letzten Samstag spielten die RiWi-Faustballer ihre NLB Startrunde in Diepoldsau. Mit Siegen gegen ihre beiden Gegner Diepoldsau und Affoltern am Albis legten sie den Grundstein für eine erfolgreiche Saison.

Mit dem klaren Fokus auf das ambitionierte Saisonziel Wiederaufstieg gingen die NLB Spieler aus Rickenbach-Wilen am Samstag in Diepoldsau in ihre ersten Meisterschaftspartien. Gegen die beiden unberechenbaren Widersacher, den Gastgeber und das Team aus Affoltern am Albis, wollte man unbedingt den Erfolg um sich mit vier Punkten die optimale Grundlage zum Saisonziel zu schaffen.

Startphase nicht optimal
Die Partie gegen den Gastgeber begann dann aber etwas zäh. Die Hinterthurgauer hatten trotz gutem Spiel Mühe richtig in die Partie zu finden. Sie mussten den ersten Satz knapp dem Gegner überlassen. Aufgerüttelt durch diesen Lapsus übernahm nun aber der Gast in der Folge klar das Spieldiktat und vollendete sicher zum 3:1.

Konzentration kurz verloren
Mit einem problemlosen ersten Satz konnte RiWi dann gegen Affoltern vorlegen. Die Leichtigkeit, mit der dieser Erfolg erspielt wurde verleitete im nächsten Abschnitt zu gelegentlichen Konzentrationsmängeln. Der Gegner nutzte diese Chance und konnte gleichziehen. Der Rest war dann aber wieder «Chefsache» und auch das zweite Punktepaar ging am Ende problemlos an RiWi.

Steigerungspotential vorhanden
Trainer Simon Forrer freut sich mit seinem Team über das positive Ergebnis schränkt aber ein:
«Ich sah ein starkes Team, sehe aber auch Verbesserungspotential. Wir müssen weiter hart an den technischen Abläufen arbeiten und versuchen die Konzentration über die Zeit noch höher halten zu können. So wollen wir Schritt um Schritt weiterkommen». In einer Woche finden bereits die Partien drei und vier statt. Am Samstag wird sich RiWi in Jona (ab 12’00 Uhr) den Gegnern Oberwinterthur und Jona2 stellen. Gegen diese Teams, die beide zwei Punkte aus der Startrunde mitbringen, sind bestimmt weitere Zähler zum Ziel eingeplant.

RiWi:  Philipp Jung, Simon Stäbler, Silvan Jung, Pascal Holenstein, Christian Stäbler, Walter Gantenbein Trainer/Coach:  Simon Forrer, Jürg Sprenger

Diepoldsau 2 -- RiWi                  1:3 (11:9/5:11/4:11/7:11)
Affoltern am Albis -- RiWi          1:3 (4:11/11:6/8:11/4:11)