Gelungender Auftakt in die Abstiegsrunde
Handball

Gelungender Auftakt in die Abstiegsrunde

Der TSV St. Otmar gewinnt gegen GC Amicitia ZH mit 30:27 (16:13).

Für den TSV St. Otmar war es das erste Spiel nach einer langen Wettkampfpause. So verwunderte es denn auch nicht, dass zu Beginn der Partie noch ein wenig Sand im Getriebe war. Für GC Amicitia ZH hingegen war es bereits der zweite Ernstkampf in der Abstiegsrunde. Das erste Spiel hatten die Zürcher gegen den TV Endingen mit einem Sieg abgeschlossen. Nach einer ausgeglichenen Startphase gelang es dem TSV St. Otmar Mitte der ersten Halbzeit sich mit vier Toren in Serie ein wenig abzusetzen (12:8). Zur Pause betrug der Vorsprung der St. Galler drei Tore (16:13).

Nach Wiederanpfiff der Partie konnte der TSV St. Otmar den Vorsprung innert fünf Minuten verdoppeln, was Markus Berchten, den Trainer der Zürcher, zu einem Team-Timeout veranlasste. Dies änderte aber nichts an der Tatsache, dass der TSV St. Otmar das spielbestimmende Team blieb. Das Heimteam verwaltete den Vorsprung souverän und liess die Zürcher nicht mehr näher als bis auf drei Tore herankommen. Am Ende resultierte ein verdienter 30:27 Erfolg. Mit diesem Sieg holte sich der TSV St. Otmar die Tabellenführung in der Abstiegsrunde zurück. Diese gilt es nun bereits am Mittwoch im Spiel gegen Fortitudo Gossau zu verteidigen