Gelingt gegen Pfadi Winterthur nochmals die Überraschung?
Handball

Gelingt gegen Pfadi Winterthur nochmals die Überraschung?

Der TSV St. Otmar tritt in Winterthur als klarer Aussenseiter an.

Pfadi Winterthur hat nach zehn Meisterschaftsspielen drei Mal so viele Punkte auf dem Konto wie der TSV St. Otmar, nämlich deren 15 und liegt damit auf Tabellenplatz zwei. Der TSV St. Otmar muss sich mit den bisher erspielten fünf Punkten mit Rang acht begnügen. Von der Papierform her wäre alles andere als ein Sieg der Winterthurer eine riesengrosse Überraschung. Doch diese Konstellation bestand auch vor dem Spiel in St. Gallen am 11. Oktober. Und damals schaffte der TSV St. Otmar die Sensation und schlug den haushohen Favoriten mit 27:26 - und dies obwohl das Heimteam zur Pause noch mit fünf Treffern im Rückstand gelegen hatte (11:16). Während der TSV St. Otmar alles daran setzen wird, dieses Kunststück zu wiederholen und mit einem Erfolg den Abstand zum letzten Finalrundenplatz auf einen einzigen Zähler zu verkürzen, wird Pfadi Winterthur alles geben um sich für die unerwartete Niederlage in der Sporthalle Kreuzbleiche zu revanchieren. Spannend wird dabei sein, wie die Winterthurer auf die Enttäuschung über das Ausscheiden im Europacup reagieren werden. Sie vergaben am Wochenende die ausgezeichnete Ausgangslage(Unentschieden im Auswärtsspiel) mit einer schwachen Darbietung vor heimischer Kulisse.