Geglückter Start in die Finalrunde
Handball

Geglückter Start in die Finalrunde

Der ersten Mannschaft des SV Fides ist der Start in die Finalrunde der 1. Liga Handballmeisterschaft geglückt. Vorab dank einer soliden Deckung, konnte der TV Uster mit 23:26 (14:12) bezwungen werden.

Obwohl die Teams also zum ersten Mal aufeinander trafen, war man sich nicht gänzlich unbekannt. Uster stellt ein junges Team, welches schon längere Zeit zusammenspielt. Die Partien zwischen den Zürchern und Fides waren schon oft von Ebenbürtigkeit gekennzeichnet. Am Schluss waren es jeweils Details, welche den Unterschied ausmachten. So auch am vergangenen Sonntag. Nach einem Pausenrückstand gelang den Gästen aus St. Gallen in der Defensive eine sehr gute Leistung: Sie liessen nur noch 9 Treffer zu! Dabei wurden sie auch vom Torhüter, Lukas Buff, unterstützt, welcher sich nach dem Seitenwechsel steigerte und einige „Unmögliche“ hielt. Die Wende zeichnete sich ab der 40. Spielminute ab. Fides ging mit 17:18 in Führung. Fortan lagen die Gäste immer in Front. Vier Minuten vor Schluss betrug die Differenz erstmals drei Tore, was einer Vorentscheidung gleichkam. Einmal im Rückstand, wurde Uster unsicherer und patzte im Abschluss. Beste Torschützen bei Fides waren Berger mit sechs, Wetzel und Usik mit jeweils vier Toren.

Das nächste Spiel bestreitet SV Fides erneut auswärts gegen die Seen Tigers. Diese Begegnung findet am Donnerstag, 25. Januar 2018 statt.

Bild: Michael Breu