Geglückte Revanche für den HSC Kreuzlingen - Arbon‘s Absenzen waren zu schwerwiegend.
Handball

Geglückte Revanche für den HSC Kreuzlingen - Arbon‘s Absenzen waren zu schwerwiegend.

Wie schon mehrmals war der HCA zu Spielbeginn noch ungenügend präsent. Anders Kreuzlingen, sie starteten konzentriert und hatten in den ersten zehn Minuten eine beinahe hundertprozentige Chancenauswertung.

Arbon war im Angriff kaum genügend, unkonzentriert und durch überhastete Abschlüsse gingen zu viele Bälle verloren. Und in der Abwehr liess man sich zu oft überlisten. Loris Lengweiler im Tor hatte kaum eine Chance Bälle zu parieren. Er wurde von seinen Vorderleuten öfters im Stich gelassen. Schon früh beim Spielstand von 11: 5 musste Trainer Vulovic das nötig gewordene Time-out benützen. Dies brachte eine leichte Verbesserung, aber leider keine wirkliche Trendwende. Lengweiler gelang erst nach zwanzig Minuten beim Spielstand von 17:8 die erste Parade. Jetzt wurde das Geschehen ausgeglichener und die Fehlerquote der Gäste sank. Das Spiel war da jedoch bereits vorentschieden.

Nach der Pause änderte sich nicht mehr allzu viel. Kreuzlingen konnte seinen Vorsprung zwischenzeitlich bis auf zwölf Tore vergrössern. Die HCA-Youngsters hielten jetzt jedoch dagegen und gestalteten das Geschehen in der zweiten Hälfte durchaus ausgeglichen. Neben dem verbesserten Auftritt der ganzen Mannschaft glänzten Lengweiler mit sieben Paraden und Raphael Eberle mit vier Toren. Positiv zu vermerken bleibt, dass Arbon bis zum Schluss eine gute Einstellung zeigte und engagiert weiterkämpfte.

 

Telegramm

HSC Kreuzlingen – HC Arbon 36:26 (19:10)
Egelsee – 300 Zuschauer – Sr. Morf/Diethelm
Strafen: 4-mal 2 Minuten gegen Kreuzlingen, 1-mal 2 Minuten gegen Arbon.
Penaltys: Kreuzlingen 2/2, Arbon 1/1.
HCA: Lengwiler (1.-60./10 Paraden); L. Midea (3), D. Midea (2), Simon, Kuster (3), Eberle (7), Strässle (3/1), Da Ros (2), Zülle (2), Kroha, Fricker (4).
Bemerkungen: HCA ohne T. Gasser (U20-Nati), L. Gasser (Militär), Egger (gesperrt), Hobi, Yoon, Raschle (alle rekonvaleszent), Appert (verletzt)