Fünf Klagen vor US-Gerichten gegen Pacquiao
Boxen

Fünf Klagen vor US-Gerichten gegen Pacquiao

Gegen Boxstar Manny Pacquiao und seinen Promoter werden fünf Klagen vor US-Gerichten eingereicht. Dabei soll es jeweils um einen Streitwert von mehr als fünf Millionen Dollar gehen.

Dem 36-jährigen Filipino wird vorgeworfen, vor dem sogenannten Jahrhundertkampf gegen den unbesiegten Weltmeister Floyd Mayweather eine Schulterverletzung verschwiegen und damit Verlauf und Ausgang des Kampfes beeinflusst zu haben. Mayweather hatte das Duell am 2. Mai in Las Vegas einstimmig nach Punkten gewonnen. Pacquiao war anschliessend an der Schulter operiert worden.

Der Kampf sprengte finanziell alle Rahmen. Die Einnahmen betrugen rund 500 Millionen Dollar.