Frauenfeld mit ach und krach zurück auf der Siegerstrasse
Eishockey

Frauenfeld mit ach und krach zurück auf der Siegerstrasse

Kaum hatte das Spiel begonnen musste Frauenfeld in Unterzahl spielen. Grolimund erhielt nach nur 17 Sekunden eine Strafe doch die Aarauer konnten keinen nutzten daraus erzielen.

Wieder im Spiel, nach einer längeren Verletzungspause war Timo Brauchli. Bei seinem ersten Einsatz konnte er mit dem ersten Scheibenkontakt die Thurgauer in Führung bringen.  Noch vor der ersten Sirene konnte Frauenfeld in Überzahl agieren doch sie brachten nicht einen Schuss auf das Tor der Argovia Stars.

5 Minuten waren im Mittel Drittel gespielt da konnten sich die Thurgauer zum erste Mal länger wie 5 Sekunden im Drittel der Aarauer fest setzen ansonsten war das Spielgeschehen im Drittel von Frauenfeld statt. Als zum Dritten mal ein Aarauer auf die Strafbank musste nutzte dies Rohner zum Führungsausbau. Dies schien den Knoten zu lösen. Nur Sekunden später erhöhte Schläppi auf 3:0 für die Gäste. In der 33 Minute beklagte der Gastgeber einen Posten Knaller doch zu mehr reichte es nicht bis ein Frauenfelder auf der Strafbank sahs. Kurz vor der zweiten Pause gelang Argovia der erste Treffer. So wurde es nochmals spannend für die letzten 20 Minuten.

Die Aarauer kamen zu Chancen aber nicht zum Anschlusstreffer. Der EHC Frauenfeld verwaltete den Vorsprung mit Routiniert und kam nie in Gefahr den Sieg noch aus den Händen zu geben. Die Thurgauer gewinnen schlussendlich mit 3:1 in Aarau aber ohne zu glänzen. Den Aarauern fehlte schlussendlich die Erfahrung, den der Altersdurchschnitt liegt gerade mal bei 24.35 Jahren. Doch für die Zukunft gilt es sicher die Argovia Stars zu beachten.

Telegramm

Argovia Stars  - EHC Frauenfeld 1 : 3 ( 0 : 1  -  1 : 2  -  0 : 0 )
KEB Region Aarau, Aarau AG  101 Zuschauer Schiedsrichter:  Blum,Linesman:         Grau, Pfister
Tore:   7. Brauchli 0:1, 30. Rohner (Gemperli, Grolimund, Ausschluss Eichenberger Aarau) 0:2, 31. Schläppi (Senn) 0:3,  Scherwey (Gisin, Simmen, Ausschluss Schläppi FF) 1:3,
Strafen:      3 mal 2. Min. gegen  Argovia Stars 6 mal 2. Min. plus 1 mal 10, gegen  EHC Frauenfeld
Argovia Stars:   Wehrli, Eichenberger, Reichlin, Olesen, Gisin, Wälti, Spies, Schöni, Cueni, Simmen, Scherwey, Künzli, Frei, Di Santo, Meier, Frei, Colangelo, Zuberbühler, Valsecchi, Plüss, Hüsser
Abwesend:     Gusset, Giess, Barz, Kambouris, Wittwer, Steiner, Blindenbacher, Isepponi, Tissari, Hartmann,
EHC Frauenfeld :  Styger, Mettler, Grolimund, Kattner, Suter, Rieser, Lückhof, Geiser, Gemperli, Rohner, Jörg, Loser, Celio, Fehr, Schläppi, Senn, Brauchli, Harder, Haldenstein, Mark
Abwesend:     Bertsche, Pieroni, Kuhn, Käser