Frauenfeld ist im Cup eine Runde weiter
Eishockey

Frauenfeld ist im Cup eine Runde weiter

Nach nur 55 Sekunden beklagte Frauenfeld schon einen Pfostenschuss von Thaler. Die Dezimierten Thurgauer Spieler (nur gerade mal 15 Feldspieler) kamen immer wieder gefährlich vor das Tor von Bellinzona.

Der Sturmlauf von Frauenfeld hielt an bis zur 17 Minute da musste erstmals ein Thurgauer auf die Strafbank. Trotz Schussverhältnis von 17 zu 2 für Frauenfeld ging das erste Drittel Torlos zu ende.

3 Minuten waren wieder gespielt da wurde dem EHC Frauenfeld ein vermeintliches Tor nicht zu gesprochen. Auch nach Spielhälfte war hiess es immer noch 0:0, wobei die Tessiner besser ins Spiel fanden und auch mal gefährlich vor dem Frauenfelder Tor auftauchten. Vor der Pause konnte der EHC Frauenfeld in Überzahl agieren. Ein Schuss von der Blauen Linie durch Geiser lenkte Rohner ins Netz von Bellinzona. Das 2:0 folgte nur 2 Minuten später. Pieroni spielte zu Moser der zog ab und versenkte den Puck im Tor von Beltrametti. Noch 18 Sekunden waren im Mitteldrittel zu Spielen da traf Frauenfeld erneut. Der Neuzugang Zumbühl (kam von Dübendorf) schoss das 3:0.

Eine Schrecksekunde erlebte Styger im Tor der Thurgauer in der 43 Minute, für kurze Zeit wusste er nicht wo die Scheibe war. Die Ostschweizer kontrollierten das Spiel bis zu einer Strafe gegen Moser. Bellinzona installierte sich im Drittel von Frauenfeld aber ein Treffer gelang ihnen aber nicht. Horvath hatte in der 52 Spielminute das 4:0 auf dem Stock, traf aber nur den Pfosten. Zwei Minuten vor Spielende nahmen die Tessiner ihren Torwart aus dem Gehäuse aber nur für wenige Sekunden. Frauenfeld gelang es ein Bully im Drittel von Bellinzona zu erzwingen. Sekunden später kam doch noch das erste Tor für Bellinzona. Der Sieg von Frauenfeld konnten sie aber nicht mehr abweisen.Den Schlusspunkt setzte Rieser mit dem 4:1 ins lehre Tor. Den Thurgauern gelang die Revange für die Niederlage vom letzten Samstag vorbildlich und kann sich auf die nächste Runde im Cup freuen.

Telegramm

EHC Frauenfeld – GDT Bellinzona 4 : 1  ( 0:0  -  3:0  -  1:1)
KEB Frauenfeld, Frauenfeld   213 Zuschauer Schiedsrichter: Hungerbühler, Weiss, Meyer
Tore:  35. Rohner (Geiser, Lattner) 1:0, 38. Moser (Pieroni) 2:0, 40. Zumbühl 3:0, 59. Masa (Salerno) 3:1, 60. Rieser 4:1
Strafen: 5 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld, 4 mal 2. Min. gegen GDT Bellinzona
Frauenfeld:  Styger, Käser, Suter, Grolimund, Rieser, Moser, Thaler, Rohner, Lattner, Geiser, Celio, Pieroni, Horvath, Jörg, Huber, Zumbühl, Laux
GDT Bellinzona: Beltrametti, Spinetti, Gianella, Rochat, Salerno, Bulgheroni, Fratessa, Rosselli, Schena, Lakhmatov, Masa, Bianchi, Schnüriger, Schmid, Bionda, Juri, Guidotti, D`Ambrogio, Fuchs, Cordiano, Baggi-Biotelli,