Frauenfeld gewinnt gegen Will mit 9:2 und bleibt Tabellenleader
Eishockey

Frauenfeld gewinnt gegen Will mit 9:2 und bleibt Tabellenleader

Mit einem „Buebetrickli“ konnte der EHC Frauenfeld schon früh in Führung gehen

Kurze Zeit später spielte Lattner die Scheibe zu Geiser, dieser leitete sie weiter zu Rohner und es stand 2:0 für die Platzherren. Auch beim 3:0 hatte Geiser seinen Stock im Spiel, diesesmal als Torschütze. Danach nahm der Coach der Wiler sein Time Out und dies wirkte. Nur eine Minute später gelang auch den St. Gallern das erste Tor. Die Reaktion von Frauenfeld lies nicht lange auf sich warten. Noch vor der Pause stellte Pieroni den Drei Tore Vorsprung wieder her.

Zu Beginn des Mitteldrittels kam Wil vermehrt vor das Tor der Thurgauer und konnte seinen zweiten Treffer bejubeln. Nach einem Scheibenverlust eines Wilers  profitierte Pieroni davon und traf zum Dritten mal an diesem Abend für den EHC Frauenfeld. Sekunden später beklagte Zumbühl einen Pfostenschuss, aber danach konnte Frauenfeld in Überzahl spielen. Das die Thurgauer auch das Mitteldrittel gewannen dafür sorgte Rieser 26. Sekunden vor der Sirene.

Frauenfeld gab auch in den letzten 20 Spielminuten das Spiel nicht mehr aus der Hand. Celio erhöhte in der 50 Minute auf 7:2 und Sekunden später gelang Geiser gar das 8:2. Den Schlusspunkt markierte Zumbühl mit dem Neunten Tor für den Gastgeber. Die Thurgauer kamen so zu einem klaren Heimsieg und bleiben an der Tabellenspitze.

Telegramm

EHC Frauenfeld – EC Wil   9 :2 (4 : 1 -  2 : 1  -  3 : 0)
KEB Frauenfeld  312 Zuschauer Schiedsrichter:  Zweidler, Nyffenegger, Lamers
Tore:   4. Pieroni (Moser) 1:0, 8. Rohner (Geiser, Lattner) 2:0, 13. Geiser (Lattner, Käser) 3:0, 14. Diem (Ungemach) 3:1, 16. Pieroni (Celio) 4:1, 25. Hungerbühler 4:2, 28. Pieroni 5:2, 40. Rieser (Geiser) 6:2, 50. Celio (Pieroni, Zumbühl) 7:2, 51. Geiser (Suter) 8:2, 59. Zumbühl (Thaler) 9:2
Strafen:  3 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld, 5 mal 2. Min. gegen   EC Wil
EHC Frauenfeld:  Styger, Käser, Suter, Rieser, Grolimund, Moser, Thaler, Jörg, Rohner, Lattner, Geiser, Celio, Zumbühl, Pieroni, Huber, Cédéric Kuhn, Horvath, Haldenstein,  Laux,
EC Wil: :  Liechti, Hohl, Wuffli, Herberger, Vonbun, Hungerbühler, Blatter, Zähner, Heitzmann, Meier, Stiefel, Diem, Schir, Ungemach, Maraffio, Rüsi, Torino, Eigenmann, Herzog, Lüscher,