Frauenfeld gewinnt auch das zweite Heimspiel
Eishockey

Frauenfeld gewinnt auch das zweite Heimspiel

Der EHC Frauenfeld konnte schon früh in Führung gehen. Geiser versenkte nach Zuspiel von Fehr den Puck im Tor der Tessiner.

Die Thurgauer konnten zu diesem Zeitpunkt in doppelter Überzahl spielen. 3 Minuten vor ende des ersten Drittels mussten sich die Thurgauer zu Dritt gegen 5 Bellinzona Spieler wehren. Sie überstanden diese Fase ohne Probleme und konnten die knappe Führung mit in die Pause nehmen.

Nach Wiederbeginn machten die Frauenfelder sehr viel Druck und suchten das zweite Tor. Die Tessiner aber verwerteten gleich ihre erste Chance zum Ausgleich. Dies baute Bellinzona auf und Sekunden später gingen sie durch Bernasconi gar in Führung. Kurze Zeit.  später mussten zwei Thurgauer auf die Strafbank. Bellinzona konnte nicht profitieren, zu stark war das Box Play von Frauenfeld. 2 Minuten vor ende des zweiten Drittels konnte Frauenfeld in Überzahl spielen aber der Ausgleich kam nicht.

Die Thurgauer kamen entschlossener aus der Garderobe und erspielten sich gleich gute Chancen. Bellinzona kam nicht mehr aus dem eigenen Drittel. Strafe Erst eine gegen Thaler vom EHC Frauenfeld brachte die Tessiner erstmals in diesem Drittel vor das Tor der Thurgauer. Kaum war diese überstanden drückten wieder die Thurgauer nach dem Ausgleich. Dieser kam in der 54 Spielminute. Suter spielte zu Cyrill Kuhn und es stand 2:2. Die Fussball Fans unter den 195 Zuschauern mussten sich gedulden den es kam zur Verlängerung.

Nur gerade mal 18 Sekunden waren gespielt da musste ein Tessiner auf die Strafbank. Dies nützte Geiser zum Golden Goal und verwertete das Zuspiel von Fehr zum 3:2 Siegestreffer.

Telegramm

EHC Frauenfeld – GDT Bellinzona   3 : 2  ( 1 : 0  -  1 : 2  -  0 : 0 – 1 : 0 )
KEB Frauenfeld  195 Zuschauer Schiedsrichter: Häusler, Linesman: Eichenberger, Halberstadt
Tore:   8. Geiser (Fehr) 1:0, 27. Masa (Fuchs) 1:1, 27. Bernasconi (D`Ambrogio) 1:2, 54. Cyrill Kuhn (Suter) 2:2, 62. Geiser (Fehr) 3:2
Strafen:      9 mal 2. Min. gegen EHC Frauenfeld 7 mal 2. Min. gegen GDT Bellinzona
EHC Frauenfeld:  Styger, Grolimund, Käser, Suter, Moser, Rieser, Thaler, Huber, Jörg, Rohner, Fehr, Geiser, Celio, Högger, Cédéric Kuhn, Cyrill Kuhn, Lattner, Pieroni, Horvath, Laux,
GDT Bellinzona:  Belttrametti, Spinetti, Gianella, Bulgheroni, Salerno, Rochat, Fratessa, Fuchs, Masa, Schena, Bader, Bianchi, Schmid, Cordiano, D`Ambrogio, Bernasconi, Allegri, Canepa,