FCO-Campus verlässt Standort Bürglen
Fussball

FCO-Campus verlässt Standort Bürglen

Future Champs Ostschweiz (FCO) gibt seinen Campus-Standort in Bürglen TG auf. Ende Juli 2018 werden die Nachwuchsfussballer einen neuen Campus erhalten. Die laufende Vereinbarung der FCO-Partner FC St.Gallen AG und FC Wil 1900 AG mit der Volksschulgemeinde Bürglen wurde fristgerecht per 31.1.2017 aufgekündigt.

Gemäss einer FCO-internen Evaluation ist der Anfahrtsweg für die Mehrheit der Nachwuchsspieler zu zeitintensiv. Im Durchschnitt nimmt das Pendeln zwischen St.Gallen und Bürglen täglich zwei Stunden in Anspruch. Besonders für die Akademiespieler ist die aktuelle Situation nicht ideal. Es wird betont, dass die Zusammenarbeit mit der Schulbehörde, der Schulleitung sowie den Lehrpersonen sehr gut funktioniert hat. Die Qualität der Ausbildung in Bürglen ist hervorragend. Der Wegzug erfolgt nur aufgrund der Distanz zwischen Schule und Akademie.

Eine von der strategischen Kommission FCO eingesetzte Projektgruppe evaluiert seit einigen Monaten alternative Standorte. Entscheidendes Kriterium ist die Nähe zum kybunpark bzw. zur FCSG-Akademie in St.Gallen. Der neue Standort des FCO-Campus wird im Verlaufe des Jahres 2017 bekanntgegeben.

Future Champs Ostschweiz legt grossen Wert auf die schulische und berufliche Ausbildung seiner Nachwuchsspieler. Deshalb wurde im Sommer 2012 der FCO-Campus auf der Sekundarstufe I/Oberstufe eröffnet. Zentral für die FCO-Ausbildungsphilosophie ist der duale Ansatz, bei dem die fussballerische Ausbildung in den Schulalltag integriert wird. Diese Philosophie wird am neuen Standort weitergeführt.

Anmerkung: Der Wegzug des FCO-Campus hat keine Auswirkungen auf die 2002 gegründete Thurgauer Sporttagesschule (TST) in Bürglen. Die kantonale Nachwuchsförderung in Zusammenarbeit mit dem Thurgauer Fussballverband bleibt vollumfänglich bestehen.