FC WB Futsal gewinnt zuhause verdient
Futsal

FC WB Futsal gewinnt zuhause verdient

Lange verteidigte Limianos das 0-0 dicht vor dem eigenen Tor und lauerte auf Konter. Genau auf diese vermeintliche Schwachstelle aus dem letzten Spiel der Thurgauer, wollten die Gäste Ihren Nutzen ziehen – vergebens.

Das junge Weinfelder Team stand Defensiv sehr gut und liess keine Chancen aus Kontern zu. Aber auch Alves zeigte sich einmal mehr von seiner besten Seite mit einigen grandiosen Paraden, aber auch mit perfektem Mitspiel. Es dauerte bis zur 16. Minute als Mlinaric die 1-0 Führung erzielte, bevor dann drei Minuten später Morina mit seinem Tor zur 2-0-Pausenführung erhöhte.

Auch in der zweiten Halbzeit wurden etliche Chancen spektakulär ausgespielt, unter anderem durch Soares, welcher heute mit Tobl und Vieira zum ersten Mal dabei war. Nach der 3-0 Führung durch Misini konnte Limianos das Resultat bis auf 3-2 verkürzen, eher die Thurgauer auf 5-2 erhöhten durch Tore von Luis und Vieira, welcher nach einer wiederholten gelben Karte vom Platz verwiesen wurde. Die zweiminütige Überzahl nutzten die Gäste aus und verkürzten auf 5-3. Der Damm wurde durch Mlinaric und Misini gebrochen nachdem sie auf 6-3, bzw. 7-3 zum Schlussresultat erhöhten.

Vor gut 150 Zuschauern boten die Teams ein sehr spannendes Spiel, welches die Weinfelder mit viel Geduld verdient gewonnen haben. Wieder hat auch die „Bank“ eine starke Leistung gezeigt und durch wichtige Aspekte Zeichnen gesetzt.

Nächsten Sonntag um 10.00 Uhr in Steckborn will man mit einer besseren Leistung die  nächsten drei Punkte gegen Degersheim einholen und so den Anschluss an die Spitze bewahren. Das Weinfelder Futsal Team bedankt sich bei allen Zuschauern und Helfern, welche für eine Tolle Atmosphäre gesorgt haben – dank Euch ist Futsal noch schöner!

Telegramm

FC WB Futsal: Alves; Luis, Böhi – Misini, Mlinaric (S. Schmid, Luis, Morina, Gomes, Soares, Vieira, Tobl, S. Petrovic, Klarer, D. Petrovic)

Tore FC WB Futsal: 16'Denis Mlinaric 19'Albert Morina 30'Albios Misini 35'Dani Filipe Ramada 37'Helder Filipe De Matos 39'Denis Mlinaric 40'Albios Misini