FC Rorschach-Goldach 17 siegt auch im Ausland
Fussball

FC Rorschach-Goldach 17 siegt auch im Ausland

Der FC Rorschach-Goldach 17 siegt auch im sechsten Spiel nacheinander und bleibt mit sechs Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger souveräner Tabellenführer.  Im dritten Auswärtsspiel (Nachholspiel) siegen die St. Galler zum dritten Mal ohne Gegentor.

Die Zuschauer sahen in der ersten Hälfte ein rasantes temporeiches 2. Liga Spiel. Beide Mannschaften hatten Möglichkeiten, ein Tor wollte jedoch nicht fallen. Der Tabellenführer war spielbestimmender und erspielte sich ein Uebergewicht in Sachen Torchancen. Kurz vor dem Pausenpfiff schlenzte Emin Djelassi einen Freistossball auf Goalgetter Oliver Baumann. Dieser verlängerte die Kugel zum verdienten 0:1 ins Tor.

In der zweiten Hälfte kontrollierte Rorschach-Goldach das Spiel. Eine verunglückte Rückgabe des Liechtensteiner Verteidigers Seemann landete knapp neben dem Tor. Die Einheimischen versuchten die Gäste unter Druck zu setzen. Die Angriffsbemühungen landeten jedoch meist in den Händen von Gästehüter Gabriel Bietmann oder endeten im Abseits. Unnötig war der Platzverweis des Ruggell Verteidigers Quaderer. Beim Tabellenführer waren an diesem Abend einzig die schwachen Konterchancen zu bemängeln.  Auch Jan Acklin schaffte es nicht, das Spiel zu entscheiden. Sein Kopfball, alleine vor Torhüher Seiwald, landete neben dem Tor. So blieb es beim knappen, jedoch verdienten Auswärtssieg für die Gäste.

Telegramm

FC Ruggell – FC Rorschach-Goldach 17 0:1 (0:1)
Freizeitpark Widau, 70 Zuschauer
Tore: 0:1 O. Baumann (45.+1.)
Rorschach-Goldach 17: Bietmann, Di Benedetto, Liechti, Y. Baumann, Jung, Ivanusa (Hitz), Djelassi, P. Baumann, Morina (Acklin), Baiao Silva (Meister), O. Baumann (Haag)
Ruggell: Seiwald, Seemann, Hirschbühl, Beck, Elmer (Ritter), Murati, Haas, Kollmann, Zdravkovic, Quaderer, Pescio (Zeciri)