FC Kreuzlingen trifft auf Winkeln
Fussball

FC Kreuzlingen trifft auf Winkeln

Morgen Samstag trifft der FC Kreuzlingen auswärts in Winkeln auf das Team, das noch in der Vorrunde wie der sichere Absteiger aussah. Weil sowohl die Gastgeber als auch die Gäste über eine ausserordentlich treffsichere Offensive verfügen, ist der Spielausgang völlig offen.  

Es war eines jener Spiele in der Vorrunde, als der frischgebackene Aufsteiger aus Winkeln in Kreuzlingen bitteres Lehrgeld bezahlte. 2:1 führten die St. Galler bis tief in die zweite Halbzeit auch deshalb verdientermassen, weil sie an jenem Nachmittag einfach den besseren Fussball zeigten. Als dann auch noch Andi Qerfozi vorzeitig unter die Dusche musste, schien der erste Sieg auf fremdem Boden für die Winkler Tatsache zu werde. Der Ausgleichstreffer durch Captain Wilhelmsen in der 88. Minute war daher zweifellos ein Geschenk für die Kreuzlinger, die den unverhofften Punkt wie einen Sieg feierten. Dumm nur, dass sich die St. Galler nicht damit abfinden konnten und in den Nachspielminuten prompt in einen Konter liefen den Mathys zum 3:2 abschloss. Einzig Trainer René Brandenberger behielt nach Abpfiff kühlen Kopf, während einige Gäste lauthals mit dem Schicksal haderten.

Welcher Torjäger trifft?
Wenn Kreuzlingen am Samstag zum ersten Mal seit dem Aufstieg 96/97 in die 1. Liga wieder für ein Meisterschaftsspiel aufs Gründenmoos reist, werden bei dem einen oder anderen Anhänger sicher Erinnerungen wach. Nicht nur, dass Kreuzlingen als hoher Favorit 0:1 verlor (Mittelfeldakteur Roland Netzer verwandelte eine Eckstoss direkt ins nahe hohe Eck), es stürzte den FCK in eine eigentliche Schaffenskrise. Nur dank dem engen Zusammenrücken der damaligen Spieler unter Trainer Slobodan Cendic schafften sie schliesslich den Aufstieg doch noch. In der Gegenwart treffen sich erneut zwei Teams, die auf Grund der jüngsten sportlichen Resultate in etwa gleich stark einzustufen sind. Der Gastgeber, im März noch tief im Abstiegssumpf, hat sich dank einer starken Rückrunde ins Mittelfeld hochgekämpft. Kreuzlingen, nach einer ebenfalls misslungenen Vorrunde trägt gar den Titel „bestes Team der Rückrunde“. Da wie dort steht ein neuer Übungsleiter an der Seitenlinie (FCW: Lehmann für Brandenberger, FCK: Ortancioglu für Nogic). Und beide Teams haben einen treffsicheren Goalgetter in ihren Reihen. (FCW: Sven Lehmann 21 Treffer, FCK: Andi Qerfozi 13 Treffer). Winkeln könnte sich mit einem Sieg wohl definitiv den Klassenerhalt sicher. Kreuzlingen möchte seine Siegesserie zwar ausbauen, ein Aufstieg ist jedoch bei der sportlichen Führung kein Thema.

Meisterschaft 2. Liga Interregional
Winkeln - Kreuzlingen
Samstag, 13. Mai / 16:30 Uhr
Gründenmoos, St. Gallen-Winkeln