FC Kreuzlingen lanciert Gratis-Kampagne „Alli zum FCK“
Fussball

FC Kreuzlingen lanciert Gratis-Kampagne „Alli zum FCK“

Mit einer Gratis-Kampagne will der FC Kreuzlingen mehr Zuschauer ins Hafenareal locken. Bereits am kommenden Samstag geniessen Gruppen ab vier Personen kostenlosen Eintritt beim Spiel gegen das Spitzenteam Kosova Zürich (16.30 Uhr). Die Aktion soll speziell Freundeskreise und Familien ansprechen und dauert die ganze Rückrunde.

Auch beim Amateurfussball sorgen Zuschauer für Atmosphäre, entsteht bei spannenden Spielen um die regionale Hoheit eine Symbiose zwischen Sportlern und Fans. Im Amateurfussball ein familien-freundliches Erlebnis der kurzen Wege. Kostenlos noch dazu, zumindest wenn man mindestens als 4er-Gruppe am Haupteingang im Hafenareal erscheint, denn dann ist der Eintritt für alle umsonst, die Gruppengrösse ist nach oben unlimitiert. Dies ist das einfache, neue Konzept hinter der FC Kreuzlingen – Kampagne „Alli zum FCK“, mit der man Freunde und Bekannte, aber auch Familien zum gemeinsamen Gruppen-Erlebnis „regionaler Fussball“ locken will. Die Kampagne „Alli zum FCK“ gilt für alle Meisterschaftsheimspiele der Rückrunde und startet am Samstag, 18. März 2017 um 16.30 Uhr mit dem Heimspiel gegen das Spitzenteam FC Kosova Zürich.

In den 1930er-Jahren besuchten regelmässig tausende Zuschauer die Flutlichtspielen gegen europäische Spitzenteams aus London, Rom oder Paris. Auch in den 1980er-Jahren kamen oft vierstellige Besucherzahlen bei spannenden Derbys oder Cup-Fights im Hafenareal zusammen. In der Vorrunde besuchten durchschnittlich 170 Zuschauer die Meisterschaftsspiele, womit der Verein im guten Mittelfeld liegt.

Eines darf man sicherlich annehmen, die Qualität des Fussballs hat in dieser Zeit gerade auf regionaler Ebene und entgegen dem allgemeinen Zuschauertrend stark zugenommen. Auch die Teams der 2. Liga Interregional sind mit vielen talentierten Spielern besetzt. Spieler, welche die U-Teams der Super-League-Vereine durchliefen und es dann doch nicht ganz schafften, hoffnungsvolle Talente die kurz vor dem Durchbruch stehen und Ex-Profis die ihre Karriere ausklingen lassen. Eine spannende Mischung. Manchmal wird auch ein Ball verstolpert, doch wen stört das bei einer feinen Bratwurst und einem von Freiwilligen mit viel Einsatz gestalteten Spieltag?

Nach dem Spiel findet im FCK-Club-Beizli der von einem erfahrenen Radiojournalisten moderierte Trainertalk statt. Wer dann noch nicht genug hat, kann auf fck1905.ch im neuen Hafetschutter-TV die besten Spielszenen, angereichert mit Spielerinterviews und diversen anderen Mitschnitten, Revue passieren lassen.

Foto: M. Gaccioli, Kreulingen