Erster Sieg im dritten Spiel der Abstiegsrunde
Handball

Erster Sieg im dritten Spiel der Abstiegsrunde

Am Samstagabend war es wieder einmal soweit - die Fides 1. Liga-Handballer durften vor heimischer Kulisse spielen. Sie empfingen die Seen Tigers, welche ebenfalls noch punktelos im Jahr 2020 sind. Die Absenzenliste vom Heimteam war heute so lang, dass der zurückgetretene alte Captain Daniel Berger nochmals «in die Hose steigen musste». Der SV Fides konnte nach überzeugenderzweiter Halbzeit die Partie mit 26:22 (12:13) für sich entscheiden.

Die Startphase war hektisch; beide Teams waren nervös. Etwas besser startete das Gästeteam in die Partie. SV Fides rannte immer einem Ein-Tor-Rückstand hinterher. In der 21. Minute brachte Elias Müller erstmals den SV Fides in Führung. Es war weiter ein Kopf an Kopf Rennen. Die Seiten wurden beim Stand von 12:13 gewechselt.

Nach der Pause waren es erneut die Tigers, die etwas besser ins Spiel fanden; aber Fides war bemüht, den Rückstand in Grenzen zu halten. In der 37. Minute beim Stand von 14:17 begann die grosse Aufholjagd. Auch der zur Pause eingewechselte Torhüter Philipp Jochum fand immer besser ins Spiel. Captain Lukas Linde sorgte mit 3 Toren in Serie zum Anschlusstreffer. Serafin Baumgartner glich für Fides aus und Joel Cox brachte Fides in Führung und legte noch ein Tor obendrauf. Die Tigers waren nach 6 Fides Toren in Serie nun auch wieder erfolgreich. Sie erzielten den Anschlusstreffer. Fides wirkte nun hellwach und Vasco Schmid hatte postwendend die passende Antwort. In der 53. Minute glichen die Winterthurer nochmals aus. Dies sollte das letzte Tor der Gäste an diesem Abend gewesen sein. SV Fides war nochmals 4 Mal erfolgreich. So konnte das Team um Spielertrainer Alex Usik den ersten Sieg im Jahr 2020 und in der Abstiegsrunde bejubeln. Lukas Linde war mit 7 Toren erfolgreichster Torschütze. Aber auch Serafin Baumgartner sowie Elias Müller erzielten je 5 Tore. Damit klettert der SV Fides in der Tabelle aus der drohenden Abstiegszone auf den 4. Platz.

Nächster Fixpunkt bildet das wichtige Auswärtsspiel bei SG Kloten Handball.

Das Frauenteam unterliegt die Partie in einem spannenden Fight gegen HC Goldach-Rorschach hauch dünn mit: 19:20.

Bild: Silvan Schmid

Telegramm

SV Fides St. Gallen – Seen Tigers 26:22 (12:13)
Athletik-Zentrum St. Gallen, – 69 Zuschauer – Spielmann / Bartholet

Strafen: 4-mal 2 Minuten plus Disqualifikation Berger (60.) gegen Fides; 5-mal 2 Minuten plus Disqualifikation N. Meili (60.) gegen die Seen Tigers.

SV Fides: Schaltegger (3 Paraden) Jochum (7 Paraden); Ambagtsheer, Baumgartner (5), Berger, Cox (3), Linde (7/2), Müller (5), Ryser (2), J. Schmid (1), V. Schmid (3), Wetzel, Usik

Seen Tigers: Hauser (2 Paraden), Seidenglanz (2 Paraden); Diserens, Keller (1), Kika, C. Kiss (6), S. Kiss, C. Meili (2/2), N. Meili (1), Nussli (7), Oltmanns, Petricheev (5), Weber

Bemerkung: SV Fides ohne Fischer, Moser, Schlachter, Stacher, Wick, Senn Tigers ohne Ramadani