Erneute Niederlage für den EHC Frauenfeld
Eishockey

Erneute Niederlage für den EHC Frauenfeld

Nach 6 Spielminuten musste ein Frauenfelder auf die Strafbank doch Wetzikon brachte keinen einzigen Schuss auf das Tor der Thurgauer

In der 10 Minute vergab Gemperli eine gute Chance den EHC Frauenfeld in Führung zu bringen. Sekunden später machte es Senn besser. Käser spielte den Puck zu Schläppi, dieser schnell weiter zu Senn und die Thurgauer führten mit 1:0.  Frauenfeld machte weiter Druck auf das Tor der Zürcher Oberländer. Noch vor der Pause gelang Celio der zweite Treffer für die Gäste. Bis zur Sirene mussten die Thurgauer erneut in Unterzahl Spielen und wieder gelang es Wetzikon nicht Gefährlich vor das Tor zu kommen.

Auch nach der Pause kam der EHC Frauenfeld zu guten Chancen, immer wieder beschäftigten sie den Torwart von Wetzikon. Die beste vergab Gemperli in der 26 Minute. Kamen die Zürcher Oberländer für einmal gefährlich vor das Tor scheiterten sie an Torhüter Barth welcher nach den Verletzungen von Styger und Bertsche sein erstes Spiel für die Thurgauer absolvierte. Minuten später wurde er trotzdem bezwungen. Gegen den Schuss von Brandi war die Churer Leihgabe machtlos. 4 Minuten vor der zweiten Pause konnte Frauenfeld zum ersten mal in Überzahl spielen. Es gelang ihnen aber nicht den Zweitore Vorsprung wieder her zu stellen. So startete man mit der knappen Führung ins Dritte Drittel.

Für über 1 Minute war der EHC Frauenfeld noch in Überzahl aber ohne Torerfolg. Die beste Chance vergab Rieser. Kaum war der Gastgeber wieder komplett scheiterte Leimbacher alleine am Starken Thurgauer Keeper. Das Spiel wurde Intensiver, beide Teams kamen zu Chancen. In der 47 Minute gelang Wetzikon der Ausgleich. Das Spiel war wieder völlig offen.

Wetzikon übernahm mehr und mehr das Spielgeschehen so verwunderte es nicht das sie 8 Minuten vor Spielende in Führung gehen konnten. Kurz vor der Sirene kam gar das 4:2 für Wetzikon. Marbach nahm sein Time Out und danach Spielte Frauenfeld ohne Torwart. Dies ermöglichte es den Zürcher Oberländer das 5:2 zu erzielen. Dies war zugleich das Schlussresultat.

Telegramm

EHC Wetzikon - EHC Frauenfeld 5 :2  ( 0 : 2 -  1 : 0  -  3: 0 )
KEB Wetzikon, Wetzikon  392 Zuschauer Schiedsrichter:  Meyer, Nater, Emanuel
Tore: 10. Senn (Schläppi, Käser) 0:1, 17. Celio (Schläppi, Senn) 0:2, 47. Hürlimann (Nino Marzan) 2:2, 52. Hürlimann (Laimbacher, Zuber) 3:2, 58. Röthlisberger (Eggimann) 4:2, 58. Brandi (Buchmüller) 5:2
Bemerkungen:  58. Time Out Frauenfeld
Strafen:      2 mal 2. Min. gegen EHC Wetzikon, 4 mal 2. Min. gegen  EHC Frauenfeld
EHC Wetzikon: Peter, Luchsinger, Wittwer, Nicolas Marzan, Kräutli, Zuber, Schneider, Hofer, Beer, Rykart, Röthlisberger, Eggimann, Bader, Brandi, Buchmüller,  Hürlimann, Laimbacher, Nino Marzan, Pons, Schenk, Schaub, Neuenschwander,
Abwesend: Werner, Rüedi, Vesely, Schäppi,
EHC Frauenfeld :  Bearth, Käser, Lattner, Rieser, Suter, Lückhof, Grolimund, Celio, Schläppi, Senn, Gemperli, Haldenstein, Geiser, Rohner, Fehr, Loser, Jörg, Imhof,
Abwesend: Styger, Bertsche, Mettler, Harder, Kuhn, Brauchli, Pieroni, Zumbühl, Kellenberger,