Erneut keine Chance für Weinfelderinnen beim Leader
Handball

Erneut keine Chance für Weinfelderinnen beim Leader

Vergangenen Sonntag traf die 1. Damenmannschaft des BSV Weinfelden auswärts auf den aktuellen Leader LC Brühl Future. Nachdem schon einige Partien gegen denselben Gegner absolviert wurden, wussten die Thurgauerinnen was sie erwarten würde.

Dementsprechend wies der Trainer auf grundlegende Punkte hin, welche es während des Spiels zu beachten galt. Mit einer soliden Abwehr sollte den St. Gallerinnen das Leben schwer gemacht werden. Zudem wurde Wert auf lange Angriffe gelegt, um somit die Zahl der gegnerischen Gegenstosse und einfachen Toren zu reduzieren. Gesagt, getan – das Spiel gestaltete sich in den ersten 15 Minuten beim Stand von 7:6 erstaunlich ausgeglichen. Im Angriff nahm sich der BSV die Zeit, um gute Chancen herauszuspielen. Die Abwehr stand kompakt, sodass auch LC Brühl mehr Aufwand betätigen musste, um Erfolge feiern zu können. Die Konzentration der Gäste liess ab der 20. Minute etwas nach, Fehler häuften sich und die St. Gallerinnen konnten mit einem Polster von fünf Toren (13:8) in die Pause gehen.

In der zweiten Halbzeit wollten die Weinfelderinnen weiterhin konsequent verteidigen und in der Offensive war eine grosse Laufbereitschaft gefordert. Im Vergleich zu den ersten 30 Minuten häuften sich die technischen Fehler und LC Brühl konnte dadurch seinen Vorsprung ausbauen. Ein Sieg war somit bald ausser Reichweite, dennoch wurde weiterhin beherzt aufgespielt. Bald fiel der BSV aber in das alte Muster, spielte im Angriff viel zu ungeduldig und bestrafte sich somit selbst mit zahlreichen Fehlpässen oder zu überhasteten Abschlüssen. Das Resultat war schlussendlich deutlich und der BSV musste sich mit 20:30 geschlagen geben. Schade, die Niederlage hätte nicht so hoch ausfallen müssen.

Einmal mehr wurden viel zu viele Fehler produziert, um den Gegner wirklich in Bedrängnis bringen zu können. Die Thurgauerinnen müssen bestimmt noch einiges dafür tun, um dies in Zukunft zu verbessern und spielintelligenter auftreten zu können.

Telegramm

LC Brühl Future : BSV Weinfelden - 30:20 (13:8)
29.10.2017, Kreuzbleiche, St. Gallen, Schiedsrichter Dietz Peter / Krumbholz Gunnar, 50 Zuschauer
Ebersold, Ejupi (TW); Asprion, Bayer (6/3), Bürgi C. (7/1), Bürgi S., Graf, Kunz, Lingenhel J., Lingenhel L., Moor (3), Petrovic (1), Schild, Zürcher (3)