Erfolgreicher Saisonstart vom EHCKK
Eishockey

Erfolgreicher Saisonstart vom EHCKK

Das erste Saisonspiel bestritt der EHC Kreuzlingen-Konstanz in der Bodenseearena gegen den EHC Urdorf. Die Kreuzlinger starteten konzentriert und mit viel Tempo ins Spiel.

Brunella konnte in der 8. Minute das Skore durch einen kuriosen Treffer via Schlittschuh des Gegners eröffnen. In der 14. Minute verwertete Jakob einen Abpraller und erhöhte auf 2-0. In der 17. Spielminute erlaubten sich die EHCKKler zwei nicht kluge Strafen und die Urdorfer spielten in doppelter Überzahl. Die Zürcher nutzten dieses Gelegenheit aus und erzielten den Anschlusstreffer.

Das zweite Drittel startete mit einem Powerplay für die Thurgauer. Brunella erhöhte nach schönem Zuspiel auf 3-1. Nun folgte eine schlechte Phase der Kreuzlinger, in der sie immer wieder sehr unkonzentriert waren und sich Fehler erlaubten. Ströbel konnte den Kasten gut verteidigen. In der 28. Minute nutzte Urdorf ein Break-Away und erzielte wieder den Anschlusstreffer. In der 30. Minute konnte Brunella erneut den Zwei-Tore-Vorsprung erarbeiten. Zwei Minuten vor der Drittelspause verkürzten die Zürcher erneut auf 4-3.

Im Schlussdrittel kämpften die Kreuzliner wieder mehr und gaben das Tempo an. Die Urdorfer hatten oft Mühe mit diesem Tempo und musste sich Strafen erlauben. In der 54. Minute konnten die Kreuzlinger so eine Überzahl ausnutzen und G. Forster versenkte die Scheibe im "Top-Shelf". Nun liessen die Gastgeber nichts mehr anbrennen und standen in der Defensive souverän. Eine Minute vor Schluss spielten die Gäste zu sechst ohne Torhüter. Die Urdorfer erzielten kein Tor mehr und Widmer machte mit dem "Empty-Netter" die Sache klar. Kreuzlingen gewinnt verdient mit 6-3.

Spielbericht Frauen
Desolate Leistung und trotzdem 3 Punkte
Am Samstag spielten die Ladies aus Kreuzlingen ihr zweites Meisterschaftsspiel gegen das TEAM aus Zunzgen-Sissach.

Für das Spiel hatten sich die Frauen viel vorgenommen, man  wollte dort weiter machen, wo am Sonntag in Zürich Schluss gemacht hatte - hohes Tempo, einfaches Eishockey, miteinander spielen und und, und...

Nichts ging in diesem Spiel, die einfachsten Sachen klappten nicht. Trotz eines torreichen Spiels (nach der 1. Drittelspause stand es 5:1 für Kreuzlingen), kam das Team aus Sissach immer und immer mehr in Spiellaune und das, man glaubt es kaum, mit nur 7 Spielerinnen - in diesem TEAM steckte Herzblut. So gingen die EHCKKlerinnen mit einem 6:4 Spielstand in die zweite Drittelspause.

Im letzten Drittel wollten die Thurgauerinnen zeigen, dass sie sehr gut Eishockey spielen können, mussten aber den wohlverdienten Anschlusstreffer zum 6:5 hinnehmen.

Die Ladies aus Basel zeigten ein extremes "Herzblut Eishockey". In den letzten 10 Minuten des Spiels machte der EHC Kreuzlingen-Konstanz endlich alles klar und schoss noch ein paar Treffe zum Endresultat von 11:6. So konnten sich die Ladies nach viel Ärger doch noch über die nächsten 3 Punkte freuen und grüssen punktgleich mit den Leader vom 2. Tabellen-Platz.

Andrea Kröni - Nomination Swiss Olympic Nachwuchstrainerin des Jahres 2017
Die Nachwuchs-Chefin vom EHC Kreuzlingen-Konstanz, Andrea Kröni, wurde von Swiss Ice Hockey als Swiss Olympic Nachwuchstrainerin des Jahres 2017 (Team-/Mannschaftsspielsportart) gemeldet und durch die Jury des Swiss Olympic Coach Award zum Kreise der Nominierten ernannt.

Die Verleihung des Swiss Olympic Coach Awards findet am 24. Oktober 2017 in Magglingen statt. Swiss Olympic will damit das Engagement der Trainer würdigen, die für den Erfolg der Schweizer Athletinnen und Athleten mitverantwortlich sind.

Der EHC Kreuzlingen-Konstanz ist stolz auf ihre Nachwuchs-Chefin und wünscht ihr für die Wahl viel Erfolg.