Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde
Handball

Erfolgreicher Abschluss der Hinrunde

Nach zuletzt drei Heimspielen, welche das Fanionteam des SCF allesamt für sich entschied, stand vergangenen Samstag das Auswärtsspiel gegen das Tabellenschlusslicht Seen Tigers an.

Der Sieg war das klar kommunizierte Ziel von Trainer Urs Schärer. Die Partie war dann ein Auf und Ab, doch schlussendlich ging der Sportclub Frauenfeld mit 26:20 als Sieger vom Platz.
Winterthur, 14. Dezember 2019 – Mit dem ersten Angriff erzielten die Seen Tigers bereits das erste Tor. Es sollte allerdings das letzte für eine ganze Weile bleiben. Der Sportclub Frauenfeld seinerseits eröffnete erst mit dem dritten Angriff den Score und glich zum 1:1 aus. Dank einer soliden Abwehrarbeit und einer einmal mehr überragenden Torhüterleistung von Kaj Stokholm zog der SCF auf 5:1 davon, ehe die Tigers in der zwölften Minute ihren zweiten Treffer erzielen konnten. Der weitere Verlauf des Spiels war weiter von der defensiven Stärke des SC geprägt. So führte das Fanionteam fünf Minuten vor der Halbzeit mit 12:3. Die letzten fünf Minuten spielte Frauenfeld nicht mehr so konzentriert auf; 14:6 hiess es zur Pause.

Aus der Halbzeit kamen dann zwei komplett veränderte Mannschaften. Der SCF brachte kein Bein mehr vor das andere und bei den Tigers kam auf einmal ein Spielwitz auf, dem das Fanionteam nichts entgegenzusetzen hatte. Als Diogo Lopes in der achten Minute den ersten SCF-Treffer der zweiten Halbzeit erzielen konnte, spürte die Mannschaft bereits den Atem der Tigers im Nacken. In der 41. Minute gelang den Hausherren gar der Ausgleich. Nun war das Spiel wieder komplett offen. Doch genau in diesem Moment gelang es dem SCF, einen Gang hochzuschalten und das Spieldiktat wieder zu übernehmen. Die Verteidigung agierte konsequenter und im Angriff spielte Frauenfeld wieder mit mehr Geduld und verwertete seine Chancen. Auch Florian von Wyl im Tor des Fanionteams zeichnete sich in dieser Spielphase mit tollen Paraden aus. Mit dem Treffer zum 26:20 setzte der Sportclub Frauenfeld den Schlusspunkt.

Für die erste Mannschaft des Sportclubs geht es nun in die wohlverdiente Winterpause, um im neuen Jahr in der Finalrunde voll angreifen zu können.

Autor: Eric Vonlanthen

Telegramm

Samstag, 14 Dezember 2019, Winterthur
Seen Tigers : SC Frauenfeld 20:26 (6:14)
Kaj Stockholm (7 Paraden), Florian von Wyl (6 Paraden), Edin Hasanovic (), Eric Vonlanthen (1), Andre Seidenglanz (), Robbi Bürgi (), Diogo Lopes (3), Luca Oberli (3), Flavio Müller (1), Reto Rutschmann (5), Thomas Lovric (2), Gaudenz Huwiler (3), Tim Schärer (8), Nestor Reinmann ()
Abwesend: Silvan Stanger, Fabrice Walter, Yves Petrig
Verletzt: Andrin Geissler, Manuel Liniger, Noah Heim