Elgg-Ettenhausen weiter auf Erfolgskurs
Faustball

Elgg-Ettenhausen weiter auf Erfolgskurs

In der zweiten Doppelrunde der Hallenmeisterschaft überzeugte die Faustballgemeinschaft sowohl in der NLA mit zwei und in der NLB mit drei Erfolgen. EE1 steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenrang in der NLA und EE2 verbleibt in der NLB an der Tabellenspitze.

Mit der samstäglichen Spielrunde wurde die Vorrunde in der NLA und NLB abgeschlossen. Bereits am Sonntag fanden die ersten Partien der Rückrunde statt. Die Tabellen sind aussagekräftig geworden und bereits die ersten Entscheidungen sind gefallen

Vier Punkte in der NLA
Im einzigen Spiel am Samstag für die FG Egg-Ettenhausen trafen die Spieler um Trainer Markus Fehr in Müllheim auf den Meisterschaftsfavoriten Diepoldsau. In den ersten beiden Sätzen bot EE1 den Rheininslern mit einer guten Leistung längere Zeit Paroli. Bis 7:7 im ersten und 8:8 im zweiten Satz war die Partie ausgeglichen. Erst in der Schlussphase konnte sich Diepoldsau durchsetzen und siegte zwei Mal 11:8. Im dritten Teilspiel unterliefen der FG fünf Eigenfehler und es passte nichts mehr zusammen. Mit 2:11 ging der Satz deutlich an die Rheintaler. In der heimischen Löhrackerhalle überzeugte EE1 am Sonntag sowohl gegen Oberentfelden wie auch gegen Widnau mit zwei klaren 3:0-Erfolgen. Mit zehn Punkten aus sieben Partien liegt die FG zwei Punkte vor Wigoltingen und Widnau und hat sich bereits für den Finalevent im Februar in Bonstetten qualifiziert. Es spielten: Bächlin, Nicolas und Joël Fehr, Hofer, Mächler, Schläpfer.

Trotz Niederlage EE2 weiterhin Leader
Mit viel Mühe startete EE2 am Samstag in Aadorf gegen Wigoltingen 2 und verlor den ersten Satz mit 12:14. Die folgenden drei Teilspiele gewann die FG mit einer überzeugenden Leistung, wobei der dritte Satz nur dank grossem Kampfwille. Die gute Leistung setzte EE2 im zweiten Spiel gegen Waldkirch fort und gewann sehr deutlich mit 3:0. Am Sonntag in Müllheim musste die FG die erste Niederlage hinnehmen. Dafür verantwortlich war  Riwi 2, das die Partie mit 3:2 gewann. Doch bereits in der nächsten Begegnung gegen Diepoldsau 2 korrigierte EE2 den Ausrutscher und siegte mit 3:1. Es spielten: Binotto, Baumgartner, Brändle, Leon Heitz,  Principato, Strassmann, Wild