Elgg-Ettenhausen rückt vor
Faustball

Elgg-Ettenhausen rückt vor

Zum Start der Rückrunde hat sich das Führungs-Duo Diepoldsau und Wigoltingen keine Blösse gegeben und seine Spiele souverän gewonnen. Neu steht zudem Elgg-Ettenhausen in den Top 4.

Der Saisonstart von Elgg-Ettenhausen war nicht nach Wunsch verlaufen. Nur gerade ein Sieg resultierte aus den ersten fünf Spielen. Zu wenig für die Elgger, die sich im Angriff mit dem brasilianischen Nationalspieler Rodrigo Sprandel verstärkt haben und einen Platz am Final4-Turnier in Oberentfelden als Saisonziel bekannt gegeben haben. Doch das Team von Trainer Markus Fehr konnte sich nach dem Fehlstart deutlich steigern. In den letzten fünf Partien feierten sie nämlich nicht weniger als fünf Siege.

Die letzten beiden Vollerfolge gabs zum Auftakt der Rückrunde gegen Aufsteiger Neuendorf (3:1) und gegen den Tabellendritten Widnau (3:1). Dank diesen beiden Siegen hat Elgg-Ettenhausen neu zwölf Punkte auf dem Konto und knackt damit erstmals in dieser Saison die Top 4 der Nationalliga A.

Zwei Niederlagen für Walzenhausen
Ganz anders als bei den Elggern sieht die Gefühlslage nach dem Rückrundenstart bei Walzenhausen aus. Der letztjährige Bronze-Medaillengewinner, der ebenfalls einen Final4-Platz anstrebt, musste einen Rückschlag in Kauf nehmen. Neben der 1:3-Niederlage gegen Leader Diepoldsau setzte es auch gegen Jona – einen direkten Konkurrenten im Kampf um die Final4-Teilnahme - eine 1:3-Pleite ab. Damit bleibt Walzenhausen mit sechs Punkten auf dem siebten Tabellenrang stehen und hat bereits einen Rückstand von sechs Punkten auf den neuen Tabellenvierten Elgg-Ettenhausen.

Für Jona und Oberentfelden, die beiden anderen Teams im Mittelfeld, die sich noch Chancen auf das Final4-Turnier ausrechnen dürfen, gabs je einen Sieg. Jona schlug Walzenhausen und Oberentfelden gewann diskussionslos gegen Olten (3:0). In ihrem zweiten Spiel mussten sie sich den beiden Spitzenteams geschlagen geben. Jona verlor gegen Diepoldsau mit 0:3 und Oberentfelden verlor gegen Wigoltingen ebenfalls mit 0:3. Die beiden Tabellenführer gaben sich also auch fünften Spieltag keine Blösse und gewannen ihre beiden Partien sicher. Auch am Tabellenende blieb alles beim Alten: Schlusslicht Olten und der Vorletzte Neuendorf konnten zwar je einen Satz gewinnen, zu weiteren Punkten reichte es jedoch nicht.

Tabellenführer siegen weiter
In der Nationalliga B Gruppe West hat Leader Oberentfelden II Zuhause zwei weitere Siege feiern können. 3:1 gegen Neuendorf II und mit demselben Resultat haben sie auch gegen Hochdorf gewonnen. Damit verbleiben sie an der Tabellenspitze, gefolgt von Staffelbach, das zwei Spiele weniger auf dem Konto hat, und Vordemwald. Am Tabellenende bleibt Roggwil nach wie vor ohne Punkte.
In der Ost-Gruppe blieb die Situation ebenfalls praktisch unverändert. Die beiden Spitzenteams Elgg-Ettenhausen II und Rickenbach-Wilen gewannen ihre Partien souverän und bleiben damit an der Tabellenspitze. Am anderen Ende der Rangliste hätte es für Affoltern a.A. beinahe die ersten Punkte der Saison gegeben. Doch die Affolterer verspielten eine 2:0-Satzführung gegen Diepoldsau II und müssen damit weiter auf den ersten Sieg warten.

Resultate:
Nationalliga A, Männer, 5. Runde, in Walzenhausen: Walzenhausen vs. Diepoldsau 1:3 (14:12, 6:11, 4:11, 12:14), Diepoldsau vs. Jona 3:0 (11:6, 11:7, 11:8), Walzenhausen vs. Jona 1:3 (11:8, 8:11, 8:11, 4:11). – in Wigoltingen: Wigoltingen vs. Oberentfelden 3:0 (11:8, 11:6, 11:5), Oberentfelden vs. Olten 3:0 (11:8, 11:6, 11:5), Wigoltingen vs. Olten 3:1 (7:11, 11:9, 11:8, 11:7). – in Elgg: Elgg-Ettenhausen vs. Widnau 3:1 (7:11, 11:8, 11:6, 11:5), Widnau vs. Neuendorf 3:0 (11:4, 11:7, 11:8), Elgg-Ettenhausen vs. Neuendorf 3:1 (11:9, 13:11, 5:11, 11:5). – Tabelle: 1. Diepoldsau 10/18 (27:10 Sätze), 2. Wigoltingen 10/18 (29:7), 3. Widnau 10/14 (26:14), 4. Elgg-Ettenhausen 10/12 (19:18), 5. Oberentfelden 10/10 (17:18), 6. Jona 10/10 (19:19), 7. Walzenhausen 10/6 (16:21), 8. Neuendorf 10/2 (6:29), 9. Olten 10/0 (7:30).

Nationalliga B, Männer, Gruppe West, 5. Runde, in Staffelbach: Staffelbach vs. Roggwil 3:0 (11:7, 14:12, 12:10), Roggwil vs. Kirchberg 0:3 (8:11, 9:11, 4:11), Staffelbach vs. Kirchberg 3:2 (11:5, 11:8, 7:11, 6:11, 11:9). – in Oberentfelden: Oberentfelden II vs. Neuendorf II 3:2 (4:11, 11:8, 5:11, 14:12, 11:8), Neuendorf II vs. Hochdorf 1:3 (7:11, 7:11, 11:5, 9:11), Oberentfelden II vs. Hochdorf 3:1 (11:7, 5:11, 11:8, 11:3). – Tecknau: Tecknau vs. Alpnach 3:2 (11:7, 8:11, 11:8, 14:15, 11:5), Alpnach vs. Vordemwald 1:3 (12:10, 8:11, 7:11, 7:11), Tecknau vs. Vordemwald 0:3 (8:11, 14:15, 5:11) – Tabelle: 1. Oberentfelden II 10/16 (24:14 Sätze), 2. Staffelbach 8/14 (23:7), 3. Vordemwald 10/12 (22:19) 4. Kirchberg 10/12 (22:15), 5. Tecknau 8/10 (16:13), 6. Hochdorf 8/8 (17:13), 7. Alpnach 10/6 (14:23), 8. Neuendorf II 10/6 (15:23), 9. Roggwil 10/0 (4:30).

Nationalliga B, Männer, Gruppe Ost, 5. Runde, in Wigoltingen: Wigoltingen II vs. Affeltrangen 3:1 (11:5, 7:11, 11:7, 11:9), Affeltrangen vs. Jona II 2:3 (10:12, 11:8, 8:11, 11:6, 5:11), Wigoltingen II vs. Jona II 3:2 (11:9, 6:11, 5:11, 11:9, 13:11). – in Affoltern a.A.: Affoltern a.A. vs. Rickenbach-Wilen 0:3 (3:11, 6:11, 14:15), Rickenbach-Wilen, vs. Diepoldsau II 3:1 (11:6, 9:11, 11:4, 11:7), Affoltern a.A. vs. Diepoldsau II 2:3 (11:6, 11:7, 8:11, 4:11, 7:11). – in Oberwinterthur: Oberwinterthur vs. Elgg-Ettenhausen II 0:3 (6:11, 10:12, 6:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Schlieren 3:0 (11:9, 11:9, 11:6), Oberwinterthur vs. Schlieren 3:1 (9:11, 11:7, 11:9, 11:7). – Tabelle: 1. Elgg-Ettenhausen II 10/18 (28:7 Sätze), 2. Rickenbach-Wilen 10/16 (28:12), 3. Wigoltingen II 10/14 (23:13), 4. Jona II 10/14 (26:20), 5. Oberwinterthur 12/10 (18:19), 6. Diepoldsau II 10/10 (19:26), 7. Schlieren 12/10 (19:28), 8. Affeltrangen 10/4 (16:28). 9. Affoltern a.A. 10/0 (6:30)