Eine faustdicke Überraschung und Foletti zum 5. Mal
Tischtennis

Eine faustdicke Überraschung und Foletti zum 5. Mal

Bei den 42. Tischtennis Kantonalmeisterschaften in Romanshorn kam es bei den Damen mit dem Sieg von Susanne Schneggenburger (Wallenwil), zu einer faustdicken Ueberraschung. Bei den Herren kam Marco Foletti (Romanshorn) zu seinem fünften Titelgewinn.

 

 

Bilder von Mario Gaccioli

Aufsehen erregte die 24 jährige Susanne Schneggenburger bereits im Halbfinal, als sie gegen die Titelverteidigerin und fünfache Kantonalmeisterin Vreni Leuenberger gewann und damit den Einzug ins Finale schaffte. Im anderen Halbfinal trafen Barbara Keller und Michaela Foletti, beide aus dem NL B Team von Romanshorn aufeinander. Hier gewann Barbara Keller und qualifizierte sich für das Endspiel. Wer nun glaubte, dass dieses Finalspiel von Barbara Keller gegen die nur in der 2.Liga spielende Susanne Schneggenburger zu einer klaren Sache werden sollte, sah sich getäuscht. Unbekümmert spielte die Hinterthurgauerin auf und gewann erstmals den Titel. Selbst bei der Siegerehrung konnte sie ihren sensationellen Gewinn noch nicht glauben.

Marco Foletti zum Fünften
Der Romanshorner Marco Foletti gehörte auch dieses Jahr zu den Favoriten. Dies umso mehr, dass der Titelverteidiger Nick Rütter nun bei St.Gallen spielt und bei den Kantonalmeisterschaften nicht mehr mittun konnte. Die weiteren Titelanwärter Martin Behrendt Frauenfeld (verletzt) und Horst Iffland jun. Steckborn (nimmt sich eine Auszeit) waren ebenfalls nicht am Start.
Im Halbfinal traf Marco Foletti auf den wahrscheinlich stärksten Thurgauer Verteidigungsspieler Patrick Müller (Wallenwil). Der höher Klassierte Foletti kam dabei eine Runde weiter. Im zweiten Halbfinal traf der Juniorenmeister Fabio Burgermeister (Weinfelden) auf den stäksten Frauenfelder Roland Rupp. Dass die jungen Spieler auf dem Vormarsch sind zeigte sich auch hier, indem der Mittelthurgauer sich erstmals für den Final qualifizieren konnte.
Dieses Spiel um den Titelgewinn bot herrliche Ballwechsel, und die Zuschauer belohnten das mit grossem Beifall. Schliesslich setzte sich aber doch die Erfahrung durch und Foletti holte sich eine weitere Goldmedaille.

Erstmals eine Ü60
Ein Novum bildete die Kategorie der über 60 jährigen. Dass Beweglichkeit auch im Alter ein Thema ist, zeigten diese Teilnehmer. Horst Iffland sen. Steckborn gewann dabei gegen seinen „ewigen“ Kontrahenten Karl Dietsche Frauenfeld. Robert Hell Wallenwil siegte bei den O 50 gegen den Romanshorner Remo Foletti, und Roland Surber Romanshorn war gegen seinen Clubkollegen Bruno Ammann bei den O 40 erfolgreich.

Gute Nachwuchsarbeit in Clubs
Eine Titelverteidigung gab es mit dem Sieg von Fabio Burgermeister Weinfelden gegen Noah Altherr Romanshorn bei den U 18. Mit dem Sieg von Jan Fechner gegen Noel Brühlmann bei den U 15 kam es zu einem reinen Steckborner Final. Bei den Jüngsten, den U 13 holte Nicolas Venzin Weinfelden den Titel vor Sandro Weibel Steckborn.

Clubpokal wieder an Romanshorn
Den begehrten Pokal um die beste Clubleistung holte erneut Romanshorn, überlegen vor Steckborn und Weinfelden.

Die Ranglisten:
Damen: 1.Susanne Schneggenburger Wallenwil, 2. Barbara Keller Romanshorn, 3.Vreni Leuenberger und Michaela Foletti Romanshorn;
Herren: 1.Marco Foletti Romanshorn, 2.Fabio Burgermeister Weinfelden, 3. Patrick Müller Wallenwil und Roland Rupp Frauenfeld;
Herren C: 1. Roland Surber Romanshorn, 2. Franz Rapold Steckborn, 3.Remo Foletti Romanshorn und Ramon Güttinger Ettenhausen;
Herren D: 1. Jan Smit Ettenhausen, 2.Andreas Häseli Romanshorn, 3. Roger Graf Romanshorn und Ivano Pizzini Frauenfeld;
Herren E: 1. Ljubomir Djokic Weinfelden, 2. Stefan Schneider Romanshorn, 3. Wolfgang Würtemberger Weinfelden und Fabian Brüschweiler Romanshorn;
U 60: 1. Horst Iffland sen. Steckborn, 2. Karl dietsche Frauenfeld, 3. Michael Scholtz Steckborn und Karl Knoor Romanshorn,
O 50: 1. Robert Hell Wallenwil, 2.Remo Foletti romanshorn, 3. Ivano Pizzini Frauenfeld und Walter Surber Romanshorn;
O 40: 1. Roland Surber Romanshorn, 2. Bruno Ammann Romanshorn, 3. Franz Rapold Steckborn und Marco Foletti Romanshorn;
U 18: 1.Fabio Burgermeister Weinfelden, 2.Noah Altherr Romanshorn, 3.Roger und Michael Anken beide Wuppenau;
U 15: 1. Jan Fechner Steckborn, 2.Noel Brühlmann Steckborn, 3. Joel Somm Steckborn und Jan Jaisser Weinfelden;
U 13: 1. Nicolas Venzin Weinfelden, 2. Sandro Weibel Steckborn, 3. Timo Sidler Horn und Yannik Schläpfer Steckborn;
Doppel: 1. Marco Foletti Romanshorn/Horst Iffland sen.Steckborn, 2. Roland Rupp/Patrick Roth Frauenfeld, 3.Roland Surber/Daniel Kullmann Romanshorn und Patrick Müller/Robert Hell Wallenwil;
Mixed: 1. Michaela und Marco Foletti Romanshorn, 2. Barbara Keller/Remo Foletti Romanshorn, 3.Susanne Schneggenburger/Patrick Müller Wallenwil und Vreni Leuenberger/Robert Hell Wallenwil;
Clubwertung: 1.Romanshorn 195 Punkte, 2.Steckborn 96, 3. Weinfelden 63, 4.Ettenhausen 54, 5.Wallenwil 44, 6.Frauenfeld 38;