Ein Spiel zum Vergessen
Fussball

Ein Spiel zum Vergessen

Nach zwei guten Auswärtspartien und dem Sieg in Nyon gab es für die Brühler gegen Aufsteiger La Chaux de Fonds einen herben Rückschlag.

Zu verhalten startete man in die Partie und verlor immer wieder Zweikämpfe im Mittelfeld. Mit ihrer aufsässigen Spielweise und vielen kleinen Fouls kauften die Jurassier den Brühlern etwas den Schneid ab. Als alle bereits mit einem 0:0 Pausenresultat rechneten, erzielte Juan Parapar in der Nachspielzeit das 0:1; die Brühler Offsidefalle missriet dabei gründlich.

Die Kronen starteten etwas besser zur zweiten Hälfte, mussten aber in der 52. Minute einen weiteren Rückschlag einstecken. Mit einem sehenswerten Bogenball erzielte Tournoux mit einem schnellen Konter das 0:2. In der 65. Minute hielt Demolli hielt im Stile eines Torhüters mit der Hand im Strafraum, was einen Platzverweis zur Folge hatte. Doch Nguyen sah seinen Penalty von Martinovic abgewehrt.  Jetzt endlich zeigten die Brühler auch etwas Emotionen und erhöhten den Druck. Doch zu mehr als dem Anschlusstor durch den eingewechselten Samel Sabanovic in der 83. Minute reichte es nicht mehr. Damit wurden die Brühler für ihre zu passive Spielweise zu Recht bestraft. La Chaux de Fonds siegte trotz bescheidener Klasse dank grösserem Engagement verdient.

Telegramm

SC Brühl – FC La Chaux-de-Fonds  1 :2 (0 :1)
Paul - Grüninger - Stadion –   650 Zuschauer – SR.  J. Schenk.
Tore: 45. 0:1 Parapar; 53. 0 :2 Tournoux ; 83. Sabanovic 1 :2
SC Brühl: Lazraj, Pontes (58. Sabanovic), Atila, Franin, Jakupovic, Scherrer, Nguyen, Riedle ,  Huber (81.Vujic), Guarino, Gaye.
FC La Chaux de Fonds: Martinovic ; Pretot, Frossard, Demolli, Erard; Parapar, Tournoux, Lo Vacco, Grossenbacher (68.Dzeljadini) ; Antunes, De Melo (75. Wüthrich).
Bemerkungen:  Brühl ohne Hug (verletzt); 65. Martinovic hält Penalty von Nguyen.
Verwarnungen:   54. Lo Vacco, Nguyen (beide Unsportlichkeit) 65. Platzverweis Demolli (absichtliches Hands im Strafraum)