EHC Urdorf - EHC Kreuzlingen-Konstanz
Eishockey

EHC Urdorf - EHC Kreuzlingen-Konstanz

Die Kreuzlinger starteten gut ins Spiel und gaben von Anfang an das Tempo an. Sie kreierten viele Chancen und konnten einige Male in Überzahl spielen, nutzten aber die Gelegenheiten nicht aus.

Kurz vor Ende des ersten Drittels traf Seiler nach einer guten Auslösung zum 0-1.

Im zweiten Drittel powerte der EHCKK weiter. Gleich in der 21. Minute konterten die Kreuzlinger und Kreis wurde an der blauen Linie bedient und traf ins hohe Eck. In der 25. Minute gewann Seiler ein Bully

in der offensiven Zone und Widmer zog direkt ab und traf zum 0-3. In der 28. Spielminute spielten die Gastgeber in Überzahl und nutzten dies gleich aus. Hangartner schoss im Powerplay das 1-4 und Brunella das 1-5. Kurz darauf schossen die Urdorfer 2-5.

Im Schlussdrittel spielten die Urdorfer besser als die Kreuzlingen und drückten auf das Tor. Ströbel wurde nur einmal besiegt und Seiler konnte später ins leere Tor zum 3-6 treffen. Kreuzlingen war über weite Strecken überlegen spielte aber immer noch nicht 60 Minuten ihr Eishockey.