EHC KK besiegelt Saisonende
Eishockey

EHC KK besiegelt Saisonende

Den Seemännern war die Lage bewusst, denn sie standen kurz vor dem Saisonende. Sie mussten gegen die Vikings gewinnen, um weiterhin im Playoffrennen zu bleiben.

Die Kreuzlinger spielten von Anfang an mit viel Einsatz und Herz. Schon in der 3. Minute konnten die Kreuzlinger sich die Scheibe im gegnerischen Drittel erkämpfen und Widmer verwertete einen Abpraller zum Führungstreffer. Drei Minuten später spielten die Gäste in Überzahl und eine vermeintliche Vorlage von Reinmann fand den Weg ins Tor. Nun begann eine heisse Phase für die Kreuzlinger, denn sie fingen sich einige Strafen ein. Bis Ende des ersten Drittels konnten die Vikings drei Tore schiessen, zwei davon in Überzahl.

Das Mitteldrittel war hart umkämpft und spielerisch sehr ausgeglichen. Dennoch konnten die Gastgeber ihre Führung in der 23. Minute auf 4 – 2 ausbauen. Danach war Kreuzlingen die bessere Mannschaft auf dem Eis. Sie wurden aber immer wieder durch Regelwidrigkeiten bestraft, überstanden die Unterzahlspiele. Leider pfiff der Schiedsrichter sehr einseitig, ein klarer Penalty wurde nicht gepfiffen, was das Spiel hätte wenden können.

Im letzten Drittel verbrauchten die Kreuzlingern ihre letzten Reserven, kämpften und glaubten immer noch an den Sieg. Leider wurde ein weiterer Penalty nicht gepfiffen. Die Gäste hatten weiterhin gute Chancen, leider parierte der Torhüter alles. In der 59. Spielminute gelang den Gastgebern ein weiterer Treffer zum 5 - 2.

Somit verlor Kreuzlingen das dritte Playoff-Spiel und ein weiteres Mal ist im Viertel-Final die Saison vorbei. Die Seemänner können trotzdem auf ihre Leistung im letzten Spiel stolz sein, denn über weite Strecken waren sie die bessere Mannschaft auf dem Eis.

Die 1. Mannschaft des EHCKK möchte sich bei allen Eishockeybegeisterten Fans, der Hüsli-Crew, der Esswagen-Crew, dem Bodensee-Arena Personal, dem Physio-Team, dem Organisations-Teams, dem Betreuer-Duo und dem Coaching-Duo von Herzen bedanken, denn ohne dieses Zusammenspiel würde

aus unserem Aussenfeld kein Eispalast werden und kein Zuhause für den Stern vom Bodensee! Ein weiteres Dankeschön geht an Daniel Dietschweiler und Pascal Walter für ihren Einsatz und ihre Loyalität in den letzten fünf Jahren und Robin Reinmann. Dietschweiler und Walter werden ihre Karriere beenden und Reinmann wird zu Weinfelden wechseln. HOPP EHCKK!