EHC Arosa – ZSC Lions auf gefrorenem Obersee
Eishockey

EHC Arosa – ZSC Lions auf gefrorenem Obersee

Der EHC Arosa lanciert die Arosa Ice Classic. Verbunden mit einem mehrtägigen Hockeyfest in der Altjahreswoche kommt es als Höhepunkt am Samstag, 30. Dezember 2017 auf dem gefrorenen Obersee zum Match zwischen dem EHC Arosa und den ZSC Lions.

Mit der Arosa Ice Classic ruft der EHC Arosa eine neue Veranstaltung ins Leben. Diese soll jeweils über die letzten Tage des zu Ende gehenden Jahres in Arosa stattfinden. Gast am Samstag, 30. Dezember 2017 sind die ZSC Lions. Die Zürcher treten mit ihrem Starensemble zu einem regulären Hockeymatch auf dem gefrorenen Obersee gegen den EHC Arosa an.
Der EHC Arosa führt mit der Arosa Ice Classic den Eishockey-Sport zurück zu seinen Wurzeln. In den Anfängen des Sports trugen alle Clubs ihre Matches und Trainings auf gefrorenen Seen oder Teichen aus. EHC Arosa-Geschäftsführer Adrian Fetscherin: „Die Arosa Ice Classic wird für alle Gäste in Arosa eine wunderbare Veranstaltung. Dass mit den ZSC Lions eine der populärsten Mannschaften erster Gast bei der Arosa Ice Classic ist, macht das Hockeyfest zusätzlich speziell.“
Es ist das erste Mal seit vielen Jahrzehnten, dass zwei arrivierte Clubs auf einem gefrorenen See in einem regulären Match gegeneinander antreten. Die Lage des Obersees mitten im Dorfkern von Arosa macht die Begegnung für alle Zuschauer aussergewöhnlich. Sollte die Partie auf Grund mangelnder Eisdicke oder zuviel Schneefall nicht auf dem gefrorenen See stattfinden können, würde die Begegnung auf der offenen Eisbahn Ochsenbühl gespielt werden.
Bereits in den Tagen vor dem Spiel zwischen dem EHC Arosa und den ZSC Lions dreht sich in Arosa alles um den Eishockey-Sport. Die Gäste können sich an zahlreichen Ständen und auf dem Eis hockeytechnisch vergnügen.
Geplant ist, dass die Arosa Ice Classic alljährlich durchgeführt wird.
Informationen zum genauen Programm der Arosa Ice Classic und dem Ticketbezug fürs Spiel auf dem gefrorenen Obersee zwischen dem EHC Arosa und den ZSC Lions folgen.