EC Wil mit SWHL C-Meistertitel
Eishockey

EC Wil mit SWHL C-Meistertitel

Nach den Meistertiteln in der SWHL A – ZSC Lions – und SWHL B – GCK Lions – ist auch der letzte Schweizer Meistertitel in der Swiss Women’s Hockey League vergeben: Das Ladies-Team des EC Wil holte sich den SWHL C-Titel mit einem 4:2-Finalsieg gegen Sursee.

Drei Spiele, drei Siege in den Aufstiegsspielen gegen Sursee und Neuchâtel Hockey Academy 1999: Das Ladies-Team des EC Wil ist ein würdiger Aufsteiger in die zweitoberste Spielklasse. Genau gleich wie der SC Langenthal vor einem Jahr gelang Wil der Aufstieg bereits im ersten Meisterschaftsjahr. Trainer Marcel Herzog (ex-Reinach und ex-U16) sprach von einer „sensationellen Teamleistung. Ein Team aus vielen kleinen Einzelteilen hat sich zu einem genialen Grossen zusammengefügt.“ Herausragende Spielerinnen im Team des souveränen Gruppensiegers der Ostschweizer C-Gruppe – nur zwei Niederlagen in der ganzen Saison – sind ehemalige A-Spielerinnen. Allen voran die tschechische Nationalspielerin Simona Studentova und Stefanie Greger (beide ex-Reinach).

Mit dem Aufstieg des EC Wil umfasst die SWHL B in der kommenden Saison neu 10 Teams: Es sind dies neben Wil die GCK Lions, Brandis, SC Langenthal, Bassersdorf, Fribourg Ladies, Meyrin, Zunzgen-Sissach, Kreuzlingen-Konstanz und Lausanne Féminin.