Drittes WM-Gold für Pfyner Marcel Hug
Behindertensport

Drittes WM-Gold für Pfyner Marcel Hug

Der Thurgauer Marcel Hug ist nicht zu bremsen: Der 27-jährige Pfyner holt an den Weltmeisterschaften im französischen Lyon im vierten Rennen die vierte Medaille. Mit dem Sieg über 5000 Meter ist Hug bereits dreifacher Weltmeister und einmal Vizeweltmeister.

 

Am Montag hatte es für den Pfyner über 800 Meter wegen falscher Materialwahl "nur" zur Silbermedaille gereicht. Über 5000 Meter zeigte der Weltrekordhalter heute nun aber wieder eine souveräne Leistung und holte sich den WM-Titel. Hug forcierte das Tempo von Beginn weg und distanzierte die Konkurrenten Masayuki Highuchi (Jap) und Richard Colman (Au) schon bei Rennhälfte um einige Meter. "Ich habe sicher von den Paralympischen Spielen einiges mitgenommen und fahre hier auch entspannter als in London», sagte Hug.

Für Marcel Hug geht es an der WM am Donnerstag mit dem Halbfinal über 1500 Meter weiter. (si/mru)