Dries unterstützt bei Sion Frédéric Chassot
Fussball, Sportereignisse, Nationale Meisterschaft 1. Stufe

Dries unterstützt bei Sion Frédéric Chassot

Jochen Dries löst beim FC Sion Stefano Maccoppi als Trainer mit den nötigen Diplomen ab. Der 67-jährige Deutsche unterstützt Frédéric Chassot, der seit Saisonbeginn die Geschicke des Teams leitet.

Dries, der die UEFA-Pro-Lizenz besitzt, ist im Wallis kein Unbekannter, war er doch 1998 bereits einmal acht Monate beim FC Sion als Trainer tätig. Der Deutsche verbrachte seine Trainerkarriere fast ausschliesslich in der Schweiz, vorwiegend in den Regionen Luzern und Solothurn sowie in der Romandie. Seine letzte Trainerstation war der SC Kriens in der Saison 2011/2012.

Der starke Mann beim FC Sion bleibt aber Frédéric Chassot, der die Mannschaft nach der Posse um den vor der Saison als neuen Trainer verpflichteten Italiener Claudio Gentile übernahm. Der frühere Stürmer hatte Ende der Neunzigerjahre bei Sion noch unter Dries gespielt. Unter Chassots Führung sind die Walliser mit fünf Punkten aus vier Spielen in die Super League gestartet.