Doppelsieg für den EHC Kreuzlingen-Konstanz
Eishockey

Doppelsieg für den EHC Kreuzlingen-Konstanz

Am Wochenende standen für den EHC Kreuzlingen-Konstanz gleich zwei Spiele auf dem Plan. Am Freitagabend war der Club da Hockey Engiadina zu Gast in der Bodensee Arena.

Die Gastgeber starteten schwach und gerieten schon in der 2. Spielminute in Rückstand. Durch zwei Strafen musste die Heimmannschaft eine doppelte Unterzahlsituation überstehen, kurz darauf spielten sie in Überzahl und nutzen den Vorteil zum Ausgleich durch Kuhn. Zu Beginn des 2. Drittels hatte der EHCKK wieder Mühe und geriet in Unterzahl erneut in Rückstand. Zeitstrafen wurden in dem spannenden Spiel zahlreich verteilt, diesmal traf es die Gäste mit doppelter Unterzahl. Widmer erzielte in dieser Zeit den Ausgleichstreffer für den EHC Kreuzlingen-Konstanz, Birrer legte kurz darauf nach und schoss den Führungstreffer zum 3-2. Die Mannschaft erwachte und Bruni baute die Führung mit einem schönen Trick aus, weitere Treffer von Birrer und Widmer folgten. So gingen die Gastgeber mit 6-2 in die zweite Pause.

Gleich zu Beginn des 3. Drittels schoss Vavricka das 7-2. Danach nahm Kreuzlingen es zu locker und kassierten in weniger als 1,5 Minuten drei Treffer. Während eines Timeouts durch Kreuzlingen wurde der Goalie gewechselt,   Ströbel ersetzt Laux. Sofort reagierten die Kreuzlinger mit einem schönen Treffer durch Kuhn,  G. Forster platziert kurz darauf einen Puck ins hohe Eck, M. Forster erhöhte wenige Minuten später zum Endspielstand von 10-5.

Am Samstagabend trat der EHC Lenzerheide-Valbella gegen den EHC Kreuzlingen Konstanz an. Auch hier startete Kreuzlingen-Konstanz nicht gut. In der 8. Minute 0-1 im Rückstand, kurz darauf erfolgte jedoch der Ausgleich durch G. Forster. Im Powerplay lenkte Kuhn einen Schuss von Schürch gekonnt ab und erzielte damit das 2-1. Im 2. Drittel hatte Brunella ein Breakaway, als die Bündner in Überzahl spielten und schoss das 3-1. Das Spiel war schnell und hart umkämpft, die Gäste machten es Kreuzlingen-Konstanz sehr schwer. Zu Beginn des letzten Drittels baute Kuhn die Führung auf 4-1 aus. Danach folgten schwache Minuten der Gastgeber, Lenzernheide traf in kurzer Zeit gleich zwei Mal und verkürzte auf 4-3. Kreuzlingen-Konstanz konnte den Schalter aber wieder umlegen und Widmer traf gleich vier Mal in Folge. Der EHC Kreuzlingen-Konstanz freute sich sehr über diesen hart erkämpften 10. Sieg in Folge.

Am Mittwoch, 20.11. um 20 Uhr steht in der Bodensee Arena das Kantons-Derby EHC Kreuzlingen-Konstanz gegen die Pikes aus Romanshorn an.