Diepoldau marschiert weiter
Faustball

Diepoldau marschiert weiter

Die Mannschaft von Diepoldsau scheint sich in dieser Hallensaison von nichts und niemandem aufhalten zu lassen. Die Jungs um Spielertrainer Lukas Lässer haben nach drei Siegen am ersten Spielwochenende auch an der zweiten Doppelrunde drei Siege ins Trockene gebracht. Dabei haben die Rheininsler wiederum keinen einzigen Satz abgegeben. Am Samstag schlugen sie im Spitzenspiel Elgg-Ettenhausen und gleich darauf das Schlusslicht Rickenbach-Wilen, am Sonntag gewannen sie dann auch das Prestigeduell gegen Wigoltingen sicher. Dies nach dem die Thurgauer zumindest in den ersten beiden Sätzen mithalten konnten. Nach vier von sechs Qualifikationsrunden steht Diepoldau ungeschlagen an der Tabellenspitze und weist trotz einem Spiel weniger zwei Punkte Vorsprung auf Elgg-Ettenhausen auf.

Die Gewinner der Bronzemedaille in der letzten Hallensaison haben auch an diesem Wochenende bewiesen, dass ihre Form stimmt. Nach der 0:3-Niederlage gegen Diepoldsau haben sie am Sonntag zwei souveräne 3:0-Erfolge gegen Oberentfelden und Widnau folgen lassen. Damit haben sich die Elgger – genau wie Diepoldsau – bereits vorzeitig für den Finalevent in Bonstetten qualifizieren können.

Widnau und Wigoltingen punktgleich
Ebenfalls ein erfolgreiches Wochenende war es für die Faustballer aus Widnau. Nach dem verhaltenen Saisonstart mit lediglich einem Sieg aus drei Spielen, konnten sie diesmal gleich drei Erfolge verbuchen. Am Samstag bezwangen sie sowohl Oberentfelden, als auch Wigoltingen mit 3:1, ehe sie am Tag darauf erneut gegen Oberentfelden gewannen (3:2). Erst im letzten Spiel der vierten Runde mussten sie sich Elgg-Ettenhausen geschlagen geben.

Die Widnauer liegen damit nach vier von sechs Qualifikationsrunden auf Rang drei - punktgleich mit Wigoltingen, das an diesem Wochenende gegen Rickenbach-Wilen und Oberentfelden gewann. Widnau und Wigoltingen sind noch nicht mit hundertprozentiger Sicherheit am Finalevent dabei. Die Chance, dass sie von Oberentfelden oder Rickenbach-Wilen noch abgefangen werden, ist jedoch äusserst gering. Die beiden Schlusslichter der laufenden Meisterschaft haben an diesem Wochenende nämlich keine Punkte geholt. Oberentfelden kam jedoch einem Punktgewinn wesentlich näher als Rickenbach-Wilen, das noch immer ohne Satzgewinn am Ende der Tabelle steht. Oberentfelden verlor sowohl gegen Wigoltingen als auch gegen Widnau lediglich mit 2:3.

Neuendorf weiter ungefährdet
In der Nationalliga B Gruppe West fand an diesem Wochenende nur eine Runde statt. Dabei zeigten sich die Solothurner Teams von der besten Seite. Neuendorf feierte zwei ungefährdete 3:0-Erfolge und steht damit weiter verlustpunktlos an der Tabellenspitze. Ebenfalls zwei 3:0-Siege gabs für Olten, das am ersten Spielwochenende etwas überraschend drei Niederlagen kassierte hatte. Neues Schlusslicht ist nach den Siegen von Olten die Mannschaft aus Kirchberg.

In der Ost-Gruppe konnte Elgg-Ettenhausen II seine Leaderposition halten. Dies dank drei Siegen aus vier Spielen. Auf Rang zwei folgt neu Waldkirch vor Rickenbach-Wilen II. Weiterhin schwer tut sich NLA-Absteiger Jona, der gleich drei Niederlagen kassierte und damit punktgleich mit Schlusslicht Wigoltingen II auf dem zweitletzten Rang steht.

Resultate:
Nationalliga A, 3. Runde, in Müllheim: Elgg-Ettenhausen vs. Diepoldsau 0:3 (8:11, 8:11, 2:11), Rickenbach-Wilen vs. Diepoldsau 0:3 (6:11, 6:11, 7:11), Wigoltingen vs. Oberentfelden 3:2 (11:8, 11:4, 11:13, 8:11, 11:9), Oberentfelden vs. Widnau 1:3 (9:11, 5:11, 13:11, 8:11), Wigoltingen vs. Widnau 1:3 (11:7, 8:11, 4:11, 7:11). – 4. Runde, in Aadorf: Wigoltingen vs. Diepoldsau 0:3 (9:11, 8:11, 6:11), Wigoltingen vs. Rickenbach-Wilen 3:0 (11:6, 11:8, 11:5), Elgg-Ettenhausen vs. Oberentfelden 3:0 (11:6, 11:7, 11:5), Oberentfelden vs. Widnau 2:3 (7:11, 15:13, 9:11, 11:6, 7:11), Elgg-Ettenhausen vs. Widnau 3:0 (11:6, 11:6, 11:6). – Tabelle: 1. Diepoldsau 6/12 (18:0 Sätze), 2. Elgg-Ettenhausen 7/10 (16:9), 3. Widnau 7/8 (14:13), 4. Wigoltingen 7/8 (13:12), 5. Oberentfelden 7/2 (9:18), 6. Rickenbach-Wilen 6/0 (0:18).

Nationalliga B Gruppe Ost, 3. Runde, in Aadorf: Jona vs. Rickenbach-Wilen II 2:3 (11:5, 11:4, 8:11, 6:11, 9:11), Diepoldsau II vs. Rickenbach-Wilen II 0:3 (5:11, 7:11, 9:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Wigoltingen II 3:1 (12:14, 11:2, 11:8, 11:4), Wigoltingen II vs. Waldkirch 1:3 (11:5, 8:11, 6:11, 3:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Waldkirch 3:0 (11:5, 11:5, 11:7). – 4. Runde, in Müllheim: Elgg-Ettenhausen II vs. Rickenbach-Wilen II 2:3 (9:11, 11:6, 4:11, 13:11, 7:11), Elgg-Ettenhausen II vs. Diepoldsau II 3:1 (7:11, 11:5, 11:9, 11:6), Wigoltingen II vs. Jona 3:2 (11:4, 4:11, 11:8, 10:12, 11:8), Jona vs. Waldkirch 0:3 (4:11, 4:11, 3:11), Wigoltingen II vs. Waldkirch 0:3 (9:11, 7:11, 5:11). – Tabelle: 1. Elgg-Ettenhausen II 7/12 (20:7 Sätze), 2. Waldkirch 7/10 (16:8), 3. Rickenbach-Wilen II 6/8 (13:12), 4. Diepoldsau II 6/6 (8:18), 5. Jona 7/2 (8:18), 6. Wigoltingen II 7/2 (5:20)

Nationalliga B Gruppe West, 3. Runde, in Gelterkinden: Kirchberg vs. Neuendorf 0:3 (6:11, 5:11, 8:11), Vordemwald vs. Neuendorf 0:3 (5:11, 3:11, 7:11), Tecknau vs. Olten 0:3 (7:11, 4:11, 10:12), Olten vs. Oberentfelden II 3:0 (11:7, 11:7, 11:9), Tecknau vs. Oberentfelden II 3:2 (6:11, 11:4, 11:6, 7:11, 11:6). – Tabelle: 1. Neuendorf 5/10 (15:0 Sätze), 2. Vordemwald 5/6 (9:9), 3. Olten 5/4 (6:9), 4. Tecknau 5/4 (8:11), 5. Oberentfelden II 5/4 (8:10), 6. Kirchberg 5/2 (5:12).