Die Schweizer Frauen besiegen den Afrika-Meister
Handball

Die Schweizer Frauen besiegen den Afrika-Meister

Das Schweizer Frauen-Nationalteam hat das erste Spiel am Vierländerturnier in Tunesien gewonnen. Die SHV-Auswahl von Trainer Jesper Holmris setzte sich in Mahdia gegen den Gastgeber und amtierenden Afrika-Meister mit 27:25 (16:14) durch. Nicole Dinkel, Karin Weigelt und Ariane Geissmann trafen je sechsmal. Torhüterin Manuela Brütsch gelangen 16 Paraden

Die Schweizerinnen überzeugten in der hitzigen Atmosphäre mit einer kompakten Leistung und starkem Kreisläuferspiel. Trotz der zwölfstündigen Anreise am Vortag und der entsprechend späten Ankunft im Hotel hielt die SHV-Auswahl dem Druck des Heimteams vor allem in der Schlussphase auf beeindruckende Weise stand. Heute Samstag (17 Uhr, MEZ) trifft die Schweiz in Mahdia auf Spanien.

Telegramm

Vierländerturnier in Mahdia (Tunesien)
Tunesien – Schweiz 25:27 (14:16)
Schweiz: Brütsch/Aegerter; Dinkel (6/3), Egli (1), Lisa Frey, Noëlle Frey (3), Furrer (1), Geissmann (6), Haag (2), Javet, Kashani, Kündig (2), Scherer, Weigelt (6), Wyder.
Bemerkungen: Schweiz ohne Schneider (Verein) und Mustafoska (Beruf). Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Tunesien, 5mal 2 Minuten gegen die Schweiz. Penaltys: Tunesien 3/4, Schweiz 3/3.