Die Rückkehr zum EC Wil                 
Eishockey

Die Rückkehr zum EC Wil                 

Viermal jubelte er als Meister. 117 Mal streifte er mit Stolz das Trikot der Schweizer Nati über, nahm an Weltmeisterschaften und 1 Olympiade teil. 9 Jahre trainierte er Junioren-Auswahlen des Landes und ist seit über 20 Jahren Profitrainer. Ein Palmares, das sich sehen lässt. Auf die Saison 2017/18 kehrt Andreas Ritsch als Trainer zum EC Wil zurück.

Bereits vor Weihnachten war den Verantwortlichen des EC Wil klar, dass man sich wieder auf Trainersuche begeben muss. Ex-Trainer Ralph Ott hatte früh informiert, dass er den Vertrag aus beruflichen Gründen nicht verlängern würde. Die sportliche Leitung um Christian Herzog und Daniel Zeber erstellte ein Anforderungsprofil und rasch stellte sich heraus, dass man ab der Saison 2017/18 wieder auf einen vollamtlichen Trainer setzen möchte. Dieser sollte nicht nur die 1. Mannschaft der Bären trainieren, sondern sich auch aktiv um den Nachwuchs kümmern.

Der Liga-Konkurrent Wetzikon gab im Dezember bekannt, dass man die Zusammenarbeit mit Andreas Ritsch nicht verlängern würde. Eine interessante Nachricht für den EC Wil. Schon von 2004-2007 war Ritsch Trainer der Wiler und auch die letzten Erfolge des Vereins stammen aus dieser Zeit. Diese schönen Erinnerungen machten den Verantwortlichen den Entscheid, Ritsch zu kontaktieren, leicht. Ein kurzes Gespräch, eine Bedenkfrist und der Vertrag war unter Dach und Fach.

Der 56-jährige gebürtige Aroser, der in Maienfeld wohnhaft ist, wird seine Arbeit per 1. Mai antreten. Assistiert wird er von Emanuel Karrer. Karrer, der bereits in der letzten Saison zum Trainerstaff gehörte, verlängerte seinen Vertrag um 1 Jahr.

Auch in der sportlichen Leitung kommt es zu einer Rochade: Christian Herzog, der längjährige Sportchef des EC Wil hat seinen Rücktritt auf das Saisonende erklärt. Nachfolger wird Daniel Zeber (36), der schon seit Mai 2016 in der sportlichen Leitung des Vereins tätig ist.

Neo-Sportchef Zeber: „Wir sind sehr erfreut, dass wir Andreas Ritsch als Trainer verpflichten konnten. Mit seiner Qualität und seiner enormen Erfahrung wird er ein wichtiger Baustein sein, wieder an erfolgreichere Zeiten anknüpfen zu können.“